Kasnudeln mit Salatcreme und Trüffeln

© Luzia Ellert

Kasnudeln mit Salatcreme und Trüffeln

© Luzia Ellert

Foodstyling: Gabriele Halper
Schwierigkeitsgrad: leicht

Für die Fülle

Zutaten

250
g
mehlige Erdäpfel
250
g
Bröseltopfen (trocken)
1
Zwiebel
3
EL
Kräuter (unbedingt auch Minze)

Für den Teig

Zutaten

500
g
Mehl, glatt
1
EL
Öl
lauwarmes Wasser
Salz

Für die Garnitur

Zutaten

2
EL
Butter
Weißer Trüffel (oder nach Wahl)

Für die Salatcreme

Zutaten

2
Stück
Häuptlsalat
20
g
Olivenöl
40
g
weißer Balsamessig
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

  • Für die Fülle Erdäpfel in der Schale kochen, passieren, mit dem Bröseltopfen und der rohen Zwiebel (gewürfelt) verrühren, mit Salz und den Kräutern würzen. 
  • Das Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und diesen 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Teig ausrollen, aus der Fülle kleine Knödel formen und auf den Teig legen. Teig darüberschlagen, Ränder festdrücken (es darf keine Luft drinnen bleiben, sonst platzen die Nudeln beim Kochen) und die Nudeln ausstechen. 
  • Die Teigenden nun krendeln (ein kleines Stück umlegen und festdrücken, daneben umlegen und festdrücken usw.). 
  • Die fertigen Nudeln in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Vor dem Servieren noch in Butter anbraten und zum Schluss mit weißen Trüffeln verfeinern.
  • Den Salat mit den Zutaten aufmixen und für ca. 15 Minuten mixen. Durch ein feines Sieb streichen und kalt stellen. Das Olivenöl zieht dann an und die Creme gewinnt an Stabilität.

Tipp

Klassisch werden die Kärntner Nudeln mit brauner Butter und Schnittlauch serviert.


Die Kärntner Nudel

Die älteste schriftliche Aufzeichnung der berühmten gefüllten Nudel stammt aus dem Jahre 1753 aus Spittal an der Drau in Ober-kärnten. Gekrendelt oder geradelt? Das ist genauso wenig eindeutig zu beantworten wie die Frage nach der Bezeichnung. Kasnudel, Topfennudel, Krapfen oder Kärntner Nudel stehen zur Auswahl. Unter den Kräutern für die Fülle sticht die Braune oder Kärntner Nudelminze hervor, die einen ganz typischen Geschmack hat und nur für die Kärntner Nudel angebaut wird. Wenn sie mit einem »Krendel« versehen ist, dann hat es eine tiefe Bedeutung. »A Dirndl, dås nit krendln kån, kriagt kan Månn.« In jedem Fall ist sie ein Gericht, das sich in seiner Geschichte fast nicht verändert hat und nach wie vor Gourmets, Gourmands und solche, die das eine oder andere werden wollen, gleichermaßen begeistert.


Die Falstaff-Getränkeempfehlungen

Vinum Virunum – Sauvignon Blanc 2019
Strahlendes Zitronengelb mit grünlichen Reflexen. Sehr feiner eleganter Duft nach Stachelbeeren, Limette, Holunder und etwas Paprika. Saftige, lebendige, dynamische Säure.
€ 11,80; vinumvirunum.at

Alkoholfrei:
Pago – Tropical Mint Cooler
2 cl YO Holunderblütensirup, 7 cl Pago Guave-Banane-Ananas, 3 cl Pago Bio Orange 100 % und 6 Minzblätter im Blender zu einem saftig-grünen Smoothie mixen.
pago.at


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Österreichs beste Rezepte«.

JETZT BESTELLEN


Mehr zum Thema

Rezept

Vegane Tacos mit Salatherz und gepickelte Radieschen

Selbst eingelegtes, saures Gemüse und pulverisiertre Algen geben diesen Tacos einen extravaganten Touch.

Rezept

Gnocchi mit Trauben und Gorgonzola

Butterweiche Gnocchi harmonieren perfekt mit süßen Trauben. Der herzhafte Gorgonzola verleiht diesem Rezept einen Kick.

Rezept

Über Tannenzweigen geräucherter Hamachi mit Ahornlack

Dyczek aus dem Grazer »Artis« kombiniert den Salzwasserfisch mit komprimierter Wassermelone, gepickeltem weißen Rettich und Orangen-Yuzu-Vinaigrette.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.