Kalbsnuss mit Äpfeln und Kastanien

© Miguel Dietrich / löwenzahn Verlag

Kalbsnuss mit Äpfeln und Kastanien

© Miguel Dietrich / löwenzahn Verlag

Zutaten

2
Äpfel
100
g
rote Zwiebeln
250
g
gekochte Edelkastanien
etwas
Salz
etwas
weißer Pfeffer

Zutaten

1
kg
Kalbsnuss
30
ml
Öl
250
ml
klare Suppe zum Aufgießen
2
Äpfel zum Mitbraten
100
g
bunte Cocktailtomaten
10
g
Estragon oder Zitronenmelisse
  1. Die Äpfel mit der Schale grob raspeln. Zwiebeln schälen und feinwürfelig schneiden. Kastanien mit einer Gabel zerdrücken und mit den Äpfeln und Zwiebeln gut verrühren.
     
  2. Fülle mit Salz und etwas Pfeffer würzen und gut abschmecken.
     
  3. Das Fleischstück in der Mitte quer durch mit einem Messer kräftig einschneiden, sodass eine Tasche zum Füllen entsteht.
     
  4. Die Fülle von beiden Seiten in die Öffnung drücken, damit das Fleischstück gleichmäßig gefüllt ist.
     
  5. Öl in der Bratenreine erhitzen und Braten darin rundum anbraten.
     
  6. Mit klarer Suppe aufgießen und bei 150 °C Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde und 20 Minuten langsam braten.
     
  7. Die Äpfel mit der Schale in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und nach der halben Garzeit in den Bratensaft legen.
     
  8. Zum Schluss die halbierten Cocktailtomaten und Estragon oder Zitronenmelisse zum Braten legen und nach Ende der Garzeit Braten noch 15 Minuten im Backofen nachziehen lassen.
     
  9. Braten aufschneiden, mit Bratensaft, Apfelscheiben, warmen Tomaten und frisch gehackten Kräutern anrichten.

Beilagenempfehlung: Kleine, feine Kipferlknödel sind zu diesem süß-pikanten Braten eine optimale Beilage.

TIPP

Anstelle der Edelkastanien können auch passierte Feuerbohnen verwendet werden, welche ein sehr guter regionaler Ersatz sind.


© löwenzahn Verlag

Eva Maria Lipp
Richtig gute Sonntagsbraten
Die besten Rezepte zum Selberkochen
löwenzahn Verlag 
www.loewenzahn.at

192 Seiten, € 24,90
ISBN 978-3-7066-2642-2

Mehr zum Thema

Rezept

Zander mit Krautfleckerl

Josef Roiss aus dem Restaurant »Dankbarkeit« teilt sein Rezept für Krautfleckerl mit cremiger Obers-Sauce. Wir sagen »Danke«!

Rezept

Huhn und Pfeffer

Der Küchenchef des italienischen »Krèsios« Giuseppe Iannotti kreierte ein auf den »Krug Rose« abgestimmtes Gericht.

Rezept

Confierter Saibling mit Tomate, Speck & Spinat

Der Saibling zieht in einer Mischung aus dem Fett vom Speck und verschiedenen Ölen gar, für Farbkleckse ist mit Tomaten und Püree gesorgt.

Rezept

Gefüllter Hokkaido-Kürbis

Kürbis eignet sich nicht nur zum Schnitzen oder für die Suppe, auch gefüllt bereitet er besonderen Genuss.

Rezept

»Herzhafte« Pasta

Die Nudeln serviert Constantin Fischer mit einem Ragout aus Rinderherzen.

Rezept

In Cider langsam gegartes Schweinefleisch

Unkompliziert in der Zubereitung und voller Aromen – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Huhn im Kohlblatt

Constantin Fischers Interpretation einer Krautroulade – gebettet wird sie auf Roten Rüben, Rettich und Gemüse.

Rezept

Pitaburger mit Wachtelei

Brot, Laibchen und Cranberry-Ketchup – das alles macht Constantin Fischer selbst.

Rezept

Germknödel

Germknödel sind keine Wissenschaft – es braucht aber Gefühl und Geduld. Der Teig muss zweimal gehen, um schön luftig zu werden. Aber Vorsicht: Einmal...

Rezept

Miesmuscheln im Sud

Die Meeresfrüchte schmoren in einem aromatischen Weißwein-Fond mit Gelben Rüben.

Rezept

Maccheroncini con Pomodori Secchi, Spinaci e Sardine al Limone

Die Pasta kombiniert Constantin Fischer mit eingelegten, getrockneten Tomaten, Spinat, Fenchel und aromatischen Sardinen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.