Kalbsnierenbraten

© Lena Staal

Kalbsnierenbraten

© Lena Staal

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5
Fotos: Lena Staal 
Foodstyling: Gitte Jakobsen 

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Kalbsniere
1,2
kg
Nierenbraten
200
g
Kalbsknochen, klein gehackt
2
Stück
Karotten, grob geschnitten
300
g
Knollensellerie, grob geschnitten
2
Stück
Zwiebel, grob geschnitten
100
g
Butter
1
l
Wasser oder Suppe
2
Stück
Sardellenfilets
Abrieb einer Bio-Zitrone
10
g
Mehl
Salz
  • Backrohr auf 150 °C vorheizen.
  • Die Kalbsniere von einem Teil des äußeren Fetts befreien, der Länge nach halbieren und das Weiße aus dem Inneren der Niere mit einem scharfen Messer entfernen. Gut salzen.
     
  • Den Nierenbraten längs ein-, aber nicht durchschneiden und aufklappen. Ein wenig plattieren und gut salzen. Die Nierenhälften darauflegen, straff einrollen und mit Küchengarn fest zubinden. Außen ebenfalls gut salzen.
     
  • Die Knochen und das grob geschnittene Gemüse in einer Pfanne verteilen und den gerollten Braten darauf setzen. Mit Butterflocken (etwa die Hälfte der Butter) belegen und mit etwa einem Achtel kochendem Wasser oder Suppe angießen. Etwa einenhalb Stunden garen und nach der halben Garzeit einmal wenden. Immer wieder mit dem Saft begießen. Eventuell zwischenzeitlich etwas Wasser oder Suppe nachgießen.
     
  • Ofentemperatur auf 220 °C erhöhen und den Braten zehn Minuten rundum etwas Farbe nehmen lassen.
     
  • Den Braten aus dem Ofen nehmen und warm stellen. Die Knochen bei hoher Hitze weiter rösten, bis der Saft verdampft ist. Restliche Butter, Sardellen und Zitronenschale zugeben, mit dem Mehl stauben und etwa zwei Minuten weiter rösten. Dann mit drei Achtel Liter Wasser oder Suppe aufgießen, ein wenig einkochen und abseihen. 
     
  • Den Nierenbraten in Scheiben schneiden und mit dem Saft und mit Risipisi servieren.

Getränkeempfehlung

94 Falstaff-Punkte
Blaufränkisch In Signo Sagittarii 2008
Heribert Bayer

Raffiniert, elegant und extraktsüß zeigt sich dieser exzellente Wein - benannt nach dem Sternzeichen Schütze - und zeigt insbesondere, wie sehr Blaufränkisch von Reife profitiert. Basis sind über 70 Jahre alte Reban lagen des Neckenmarkter Hochbergs.
weinfreund.at, 32,80 Euro

Signo Sagittarii

Foto beigestellt

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Eingebrannte Fisolen mit Häferlsterz

Ein einfaches Traditionsgericht aus dem östlichen Weinviertel.

Rezept

Amur-Karpfen

Amur aus österreichischer Qualitätszucht ist ein unglaublich feiner, zart blätternder, weißfleischiger Fisch – und ein Vegetarier noch dazu! Das...

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Rollbraten mit Kohl und Zwetschken

Nicht nur an der Bar glänzt Gin mit seinem Geschmack: Im Rollbraten sorgt er mit seinen angenehmen Wacholder-Aromen für das besondere Etwas.

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Hummersalat, rotes Curryeis und Longan

Sutcharitchan mariniert das Hummerfleisch mit einem Thai-Dressing und serviert dazu Litschischaum.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.