Kaisersnapper vom Holzkohlegrill

© Julia Stix

© Julia Stix

Für 4 Personen:

Zutaten

2
Stück
ausgenommene, geschuppte Kaisersnapper oder Red Snappper à 900 g
200
g
Rosmarinzweige
Rosmarin-Grillsalz
Meersalz
Timutpfeffer
Olivenöl, kalt gepresst
2
Stück
Bio-Zitronen
6
Stück
verschiedene Blattsalatköpfe und Kräuter*
Essbare Blüten (Hornveilchen, Kapuzinerkresseblüten, nach Verfügbarkeit)
200
g
Hopfenspargel oder junger grüner Spargel, gut gewaschen
4
Stück
Biotomaten
1
Stück
Salatgurke

Zubereitung Gewürzöl:

  • Olivenöl leicht erwärmen (45 Grad), dann die Lieblingskräuter und eine dünne Zitronenscheibe dazugeben und mindestens drei Stunden ziehen lassen.

Zubereitung Salat

  • Die äußeren Blätter der Salate runterzupfen (kann man gut für Smoothies verwenden), sodass nur noch die feinen Salatherzen übrig bleiben, gut waschen und vorsichtig in der Salatschleuder trocknen.
  • Die Tomaten vierteln, etwas salzen und zuckern und dann kurz auf dem Griller anwärmen.
  • Die Gurke halbieren und in circa 0,5 cm dicke Stücke schneiden.
  • Die Kräuter waschen und vorsichtig trocken tupfen.
  • Dann eine große Schale nehmen, die Salate, Kräuter und das Gemüse schön arrangieren.
  • Anschließend mit dem Olivenöl, etwas Zitronensaft, Meersalz und frischem Pfeffer marinieren.

Zubereitung Fisch:

  • Die Fische mit kaltem Wasser gut waschen, trocken tupfen und mit dem Rosmarin-Grillsalz innen und außen gut salzen.
  • Den Griller vorheizen, bis eine gute weiße Glut entstanden ist, die Rosmarinzweigerl wässern, dann auf den Rost legen und den Fisch auf dem Rosmarin platzieren. Der Rosmarin sorgt für ein besonders feines Aroma.
  • Den Fisch auf jeder Seite circa 5 Minuten grillen, dann in Alufolie packen und in der Folie am Rande des Grillrosts noch circa 6 Minuten ziehen lassen.
  • Den Kaisersnapper nochmals kurz über der Kohle erwärmen und dann am Teller mit dem Gewürzöl marinieren.
  • Dazu den frischen Kräutersalat servieren.

TIPP

  • Alternativ können Sie auch Wolfsbarsch nehmen.
  • *Bei den Blattsalatköpfen empfiehlt sich z.b. Frisée, Eichblatt, Grüner, Lollo Rosso, Lollo Bianco, oder Radicchio.
  • *Kräuter wie Kerbel, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Brunnenkresse, Portulak, Dille, Melisse passen hervorragend zum Gericht.

Mehr zum Thema

Rezept

Gegrillte Garnelen mit Aioli

Ein richtiger Klassiker - egal ob am Grill oder in der Pfanne zubereitet.

Rezept

Gegrillte Forelle mit Limette und Thymian

Wir verraten, wie die Forelle auf dem Grill gar wird. Als Hilfsmittel wird ein Weber Fischhalter verwendet.

Rezept

Bacon Bomb

Der Klassiker aus den USA ist nun auch bei uns angekommen. Ein klassisches amerikanisches BBQ-Gericht und der aktuelle Trendsetter in Sachen...

Rezept

Gegrillter Rücken vom Sommerbock

Das Wild vom Grill wird mit Pfirsich-Paradeiser-Salat serviert.

Rezept

Hähnchenbrust im Senfmantel

Stephen Weber Grill verrät ein Grill-Rezept mit knusprig-saftiger Hähnchenbrust im Senfmantel.

Rezept

Gefüllte Ochsenherztomaten

Weber Grill Academy Original Grillmeisterin Maria Egger verrät uns ein leckeres vegetarisches Grillgericht.

Rezept

Rinderfilet mit Speck-Tomatenkruste

Für ein g‘schmackiges Grillerlebnis im Winter gibt es hier ein Rinderfilet-Rezept von Weber-Stephen zum Nachmachen.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker auf dem Grill. Falstaff stellt die besten Kreationen und Produzenten der Schweiz vor.

News

Wood Food: Zurück zu den Wurzeln

Wood Food geht in die nächste Runde. Dieses Mal wird beim Bahnhof Letten geräuchert, geäschert und verkohlt - draussen.

Rezept

Knusprige Schweinshaxe

Knusprige Schweinshaxe vom Grill lässt die Herzen von Genießern höher schlagen. Hier gibt es das Rezept zum Nachlesen.

News

Valentin Diem: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem «Wood Food» jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Ursprüngliches kultivieren – Feuerring

Mit Leidenschaft arbeiten, Kreativität aufflammen lassen: so springen Funken, die immer weiter glühen.

Advertorial
News

BBQ-Roadtrip im «Lone Star State» Texas

BBQ, das ist purer Genuss ohne Etikette. Das saftige Fleisch mit rauchigem Aroma und feuriger Würze liegt wie nie zuvor im Trend.