In Süßwein gratinierte Quitten

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 75 minuten
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)

2
reife Quitten
2
EL
Honig
3
EL
Obers
2
Eigelb
2
EL
Süßwein, z.B. Eiswein
1
Prise
Salz
etwas
Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung:

  • Die Quitten schälen und halbieren.
  • Die halben Quitten in einem Topf mit Wasser bedecken und 1 EL Honig hinzufügen. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Quitten 30-35 Minuten köcheln lassen. Für die Garprobe mit einem spitzen Messer anstechen: Es muss ohne große Kraftanstrengung durchdringen, gleichzeitig soll das Fruchtfleisch aber noch fest sein. Mithilfe eines Kugelausstechers das ­Kerngehäuse entfernen.
  • Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  • In einer Schüssel Obers, Eigelb, Wein, Salz und 1 EL Honig zu einer glatten Creme verrühren.
  • In 4 passenden, kleinen Gratinförmchen die Creme gleichmäßig verteilen. Bis hier kann die Speise perfekt vorbereitet werden, um sie im passenden Moment parat zu haben. Dann jeweils eine halbe Quitte aus der Kochflüssigkeit heben, abtropfen lassen und mit der flachen Seite nach unten daraufsetzen. Mit etwas Olivenöl einpinseln.
  • Im Backrohr ca. 30 Minuten backen, bis die Quitten hübsch gratiniert und löffelweich sind. Sofort servieren.

TIPP

Honigknusper

Statt des Olivenöls können Sie auch etwas dünnflüssigen Honig verwenden – dann gratinieren die Quitten ­besonders hübsch.