Hühner-Satay-Spieße mit Erdnuss-Koriander-»Mayonnaise«

© Julian Kutos

Hühner-Satay-Spieße mit Erdnuss-Koriander-»Mayonnaise«

© Julian Kutos

Hühner-Spieße

Zutaten

400
g
Hühnerbrust (mit oder ohne Haut)
2
EL
Sojasauce
1
EL
Limettensaft
1
EL
Fischsauce
Frischer Ingwer
1
EL
Kokosblütenzucker
1
EL
Erdnussöl
1
Prise
Kurkuma
Frischer Koriander
1
Prise
Salz
Erdnussöl zum Braten
Schwarzer Pfeffer
Frische Limette zum Servieren


Erdnuss-Mayonnaise

Zutaten

50
g
Erdnüsse, ganz
80
g
Erdnussbutter
1
TL
Fischsauce
2
EL
Sojasauce
1
Limette, Zeste
1
EL
Limettensaft
3
EL
Kokosblütenzucker
1
EL
Reisessig
1/2
Zehe
Knoblauch, gerieben
Chili nach Bedarf
Schwarzer Pfeffer
100
g
Wasser

Zum Garnieren

Zutaten

etwas frischer Koriander
etwas Frühlingszwiebel, gehackt

HÜHNER-SPIESSE

  1. Für die Marinade, alle Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  2. Das Hühnerfleisch in dünne Streifen schneiden, in die Marinade geben und für 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Danach das Fleisch auf Spieße geben.
  3. Spieße in der Pfanne mit Öl oder am Grill anbraten.
  4. Zum Schluss würzen mit Pfeffer.


ERDNUSS-MAYONNAISE

  1. Die Erdnüsse schälen, die braune Haut auf den Nüssen lassen. Eine Pfanne ohne Öl erhitzen, die Erdnüsse rösten, bis sie gebräunt sind und ein Röst-Aroma riechbar ist.
  2. Erdnüsse auskühlen lassen und grob hacken.
  3. Die restlichen Zutaten (bis auf Wasser) in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen rühren. Wie bei Mayonnaise, langsam Wasser einrühren bis sich eine cremige Konsistenz gebt. Wasser nach Belieben verwenden, bis die gewünschte dünne oder dicke Konsistenz erreicht ist.
  4. Abschmecken mit Salz, Sojasauce, Limettensaft, Zucker.
  5. Servieren mit Frischem Koriander und fein gehackten Frühlingszwiebeln.

Die Soße ist im Kühlschrank für mehrere Tage haltbar.

TIPP

  • Das Fleisch idealerweise über Nacht marinieren, damit das Fleisch ein Maximum an Aroma absorbieren kann.
  • Für besten Erdnussgeschmack immer ganze, ungeröstete Erdnüsse kaufen. Diese sind mit Schale länger lagerbar und können nach Belieben verarbeitet und geröstet werden. Das dünne braune Häutchen welches die Erdnüsse umgibt nach Möglichkeit immer mitessen, da es sehr viel Aroma hat.
  • Die Marinade eignet sich auch für andere Fleischstücke (Keulen, Flügel, etc. ...), andere Fleischsorten (Schwein, Rind) oder auch Fisch (Fisch mit hellem Fleisch, Garnelen).
Erdnuss-»Mayonnaise« mit Chili und Frühlingszwiebeln sowe frischem Koriander
Erdnuss-»Mayonnaise« mit Chili und Frühlingszwiebeln sowe frischem Koriander

© Julian Kutos

Mehr zum Thema

Rezept

Gegrillte Garnelen mit Aioli

Ein richtiger Klassiker - egal ob am Grill oder in der Pfanne zubereitet.

Rezept

Gegrillte Forelle mit Limette und Thymian

Wir verraten, wie die Forelle auf dem Grill gar wird. Als Hilfsmittel wird ein Weber Fischhalter verwendet.

Rezept

Bacon Bomb

Der Klassiker aus den USA ist nun auch bei uns angekommen. Ein klassisches amerikanisches BBQ-Gericht und der aktuelle Trendsetter in Sachen...

Rezept

Gegrillter Rücken vom Sommerbock

Das Wild vom Grill wird mit Pfirsich-Paradeiser-Salat serviert.

Rezept

Hähnchenbrust im Senfmantel

Stephen Weber Grill verrät ein Grill-Rezept mit knusprig-saftiger Hähnchenbrust im Senfmantel.

Rezept

Gefüllte Ochsenherztomaten

Weber Grill Academy Original Grillmeisterin Maria Egger verrät uns ein leckeres vegetarisches Grillgericht.

Rezept

Rinderfilet mit Speck-Tomatenkruste

Für ein g‘schmackiges Grillerlebnis im Winter gibt es hier ein Rinderfilet-Rezept von Weber-Stephen zum Nachmachen.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker auf dem Grill. Falstaff stellt die besten Kreationen und Produzenten der Schweiz vor.

News

Wood Food: Zurück zu den Wurzeln

Wood Food geht in die nächste Runde. Dieses Mal wird beim Bahnhof Letten geräuchert, geäschert und verkohlt - draussen.

Rezept

Knusprige Schweinshaxe

Knusprige Schweinshaxe vom Grill lässt die Herzen von Genießern höher schlagen. Hier gibt es das Rezept zum Nachlesen.

News

Valentin Diem: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem «Wood Food» jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Ursprüngliches kultivieren – Feuerring

Mit Leidenschaft arbeiten, Kreativität aufflammen lassen: so springen Funken, die immer weiter glühen.

Advertorial
News

BBQ-Roadtrip im «Lone Star State» Texas

BBQ, das ist purer Genuss ohne Etikette. Das saftige Fleisch mit rauchigem Aroma und feuriger Würze liegt wie nie zuvor im Trend.