Huchen mit Brennnesselspinat und Schaftopfen

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten für den Brennnesselspinat

Zutaten (4 Personen)

1
Zwiebel
Rapsöl
1
Erdapfel
100
ml
Gemüsefond (aus den Schalen von Karotten, Sellerie und gelben Rüben)
300
g
frische Brennnesselblätter
40
ml
Schlagobers
Bergkernsalz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

  • Die Zwiebel in grobe Stücke schneiden und in Rapsöl anschwitzen.
  • Den Erdapfel hinzufügen, mit Gemüsefond ­aufgießen und weich kochen.
  • Die Brennnesselblätter in Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und ausdrücken. Anschließend mit dem Schlagobers zum Spinatansatz hinzufügen.
  • Mit Bergkernsalz, frisch geriebener Muskatnuss und Mühlenpfeffer würzen und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Zutaten für das Huchenfilet

Zutaten (4 Personen)

200
g
Huchenfilet
Rapsöl

Zubereitung:

  • Das Huchenfilet in Rapsöl kurz anbraten.

Zum Anrichten

Zutaten (4 Personen)

80
g
Schaftopfen
Blüten
Traubenkernöl
  • Das Huchenfilet zusammen mit Stücken vom Schaftopfen und dem Brennnesselspinat anrichten.
  • Mit Blüten und Taubenkernöl vollenden.

Tipp: Als Alternative eignen sich sowohl andere Spinatsorten als auch Fische für das Rezept.

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung: 2017 Riesling Kamptal DAC Zöbing
Weingut Hannes Hirsch, Kammern, Kamptal

In der Nase geprägt von einladender Steinobstfrucht und Blütenaromen, am Gaumen stoffig, sehr anregendn frisch strukturiert mit dezenter Fruchtsüße im Abgang.

vinorama.at, € 14,10

Über Josef Floh

Die »Gastwirtschaft Floh« im niederösterrei­chischen Langenlebarn wird bereits in dritter Generation geführt. Seit Josef Floh den Betrieb von seinem Vater übernommen hat, hat sich hier einiges getan. Denn »Floh« hat mit seiner teils unkonventionellen Herangehensweise aus dem einfachen Wirtshaus einen Ort geschaffen, der eine Pionierrolle in Sachen Regionalität zelebriert. Mit seinem »Radius 66« hat er früh aufhorchen lassen, lange bevor Regionalität zum Trend wurde. Verarbeitet werden ausschließlich Produkte von Zulieferern aus der unmittelbaren Umgebung, im Umkreis von 66 Kilometern. Ohne Frage richtet sich die Küche damit auch nach den Jahreszeiten. Außerdem ist Floh für seinen Weinkeller – er gilt als einer der größten Österreichs – bekannt. Rund 2000 Weine stehen auf der Weinkarte. Der hauseigene Keller beherbergt über 15.000 Flaschen.

Mehr zum Thema

News

Gruß aus der Küche: Best of Restaurants an der Donau

Gastronomische Hotspots nahe der Donau. Die breite Vielfalt von guten Wirtshäusern bis hin zu feinen Gourmet-Adressen hat Niederösterreich zu einer...

News

Altes Handwerk, junges Gemüse

Feinschmeckerparadies Oberösterreich: Gemüse, Erdäpfel, Käse und Speck locken die Genießer von weit her. Ebenso die süßen Geheimnisse dieser Region.

News

Hoamat-Trank aus Oberösterreich

Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

News

Lust auf Löss am Wagram

Eine dynamische, junge ­Winzergeneration folgt dem Vorbild einer Handvoll ­arrivierter Spitzenbetriebe. Und die haben die Region Wagram mit ihren...

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

Carnuntum: Romantische Lagen

An der Wiege der österreichischen Weinkultur finden sich neben den einzigartigen Tropfen Carnuntums auch musikalisch-kulturelle Genüsse.

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Alles im Fluss – Erlebnisoase Donau

Das Freizeitparadies von Oberösterreich bis Niederösterreich und Wien: Die Donau gilt den Menschen seit jeher als ­Erlebnisoase – zu Fuß, mit dem Rad...

News

Venus, Wein & Spitzenkulinarik

Weinterrassen, Marillenblüte, international gefeierte Top-Weine und ein Gourmetfestival als kulinarisches Highlight: eine Übersicht über das...

News

Großer Wein aus bester Lage

Die drei Weinbauregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental v­erbindet ein einheitliches System. Innerhalb der Herkunftsbezeichnung DAC werden dabei...

Rezept

Saiblingsrollmops

Entlang der Donau findet man zahlreiche kulinarische Leckerbissen aus Fisch und Co. – Paula Langmayr, aus dem »Landgasthof Dieplinger«, verrät uns...

News

Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

News

Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

News

Römer an der Donau

Von römischer Bade- und Esskultur, ungewöhnlichen Mülleimern und dem Weltkulturerbe.

News

Die Wasser-Wirte an der Donau

Ob Gasthäuser oder coole Lokale: direkt am Wasser einzukehren, hat immer schon fasziniert. Ganz besonders an der Donau.

News

Donau: Zahlen und Fakten

Auf der ganzen Welt ist sie bekannt, die schöne blaue Donau – der mächtige Strom ist Handelsweg, Lebensraum und Erholungsgebiet zugleich.

News

Architektonischer Leuchtturm für die Kunst

Mit der neuen Landesgalerie­ Niederösterreich spielt das Bundesland in der obersten Liga der außergewöhnlichen Museumsbauten Europas mit.

News

Interview: »Mehr als nur schlemmen«

Mario Pulker, Hotelier und Obmann der ­Wirtschaftskammer, über das Spezielle der Ferien- und Genussregion Niederösterreich.

News

Wie klingt und schmeckt die Donau?

Dunav, Duna, Dunarea, Dunaj, Danuvius? Die Protagonistin ist immer die Donau. Seit Jahrhunderten fließt sie durch Europa und ist Zeugin vieler...

Rezept

Flusskrebs, Szechuanöl und Maiwipfel

Die Donau ist der Lebensraum der Flusskrebse. Lukas Mraz, vom Restaurant »Mraz & Sohn« in Wien, serviert diese mit Maiwipfeln und Szechuanöl.