Haselnuss-Dacquoise

© Michael Rathmayer

© Michael Rathmayer

Für den Boden

Zutaten (11 Personen)

170
g
Staubzucker
120
g
Haselnüsse, gerieben
5
Eiklar
60
g
Kristallzucker
Butter zum Einfetten

Zutaten Creme

Zutaten (11 Personen)

3
Blatt
Gelatine
2
Dotter
70
g
Kristallzucker
250
ml
Schlagobers
80
g
Haselnussmark (im Fachhandel erhältlich)
150
g
Mascarpone
Haselnüsse, gehackt, zum Dekorieren

Zubereitung:

  • Boden: Staubzucker und Haselnüsse vermischen. Eiklar und Kristallzucker zu festem Eischnee schlagen und der Zucker-Haselnuss-Mischung unterheben. In eingefettete Tortenreifen (Ø 8 cm) dressieren und bei 160 °C (Ober-/Unterhitze) 25 Minuten backen.
  • Creme: Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Dotter und Kristallzucker mit dem Schneebesen verrühren. Obers aufkochen, zum Dotter-Zucker-Gemisch hinzufügen und alles zusammen aufkochen, bis die Creme eindickt. Gelatine darin auflösen, Haselnussmark einrühren und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend Creme mit Mascarpone aufschlagen und mit einem Spritzsack Tupfen auf den Dacquoiseboden dressieren. Zum Dekorieren gehackte Haselnüsse darüber- streuen.

Foto beigestellt

Aus dem neuen Buch: »Die Wiener Zuckerbäcker – Meisterliches Handwerk, Feine Rezepte« von Bernhard Wieser und Michael Rathmayer.
Pichler Verlag
ISBN: 978-3-222-14023-5
Preis: € 28,–