Gratinierte Pilzkappen

© Shutterstock

Champignons

© Shutterstock

Champignons

Zutaten

Zutaten

12
große Champignons (alternativ: 8 Steinpilze)
50
g
Rohschinken (z.B. Prosciutto San Daniele etc.)
2
Scheiben
Weißbrot
Milch zum Einweichen
3
Jungzwiebeln
1/2
Bund
Petersilie
frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen
Meersalz aus der Mühle
Pfeffer aus der Mühle
Butter
Olivenöl
  • Von den sorgfältig geputzten Pilzen die Stiele behutsam entfernen und dabei darauf achten, dass die Kappen nicht beschädigt werden oder gar brechen. Bei den Champignons gegebenenfalls die Kappen mit einem klei- nen Löffel behutsam auskratzen. Diese Pilzreste sowie die Stiele mit einem Messer fein schneiden oder mit einem Wiegemesser hacken. Jungzwiebeln, Petersilie sowie Rohschinken ebenfalls fein hacken oder schneiden.
  • Nun etwa 1 EL Butter gemeinsam mit einem Schuss Olivenöl erhitzen und die Jungzwiebeln mit Rohschinken kurz anschwitzen.
  • Gehackte Pilzstiele zugeben und alles bei mäßiger Hitze gar dünsten. Mit frisch gemahlenem Meersalz sowie Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie unterrühren. Vom Herd nehmen und kurz überkühlen lassen.
  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Das Weißbrot entrinden, in etwas Milch einweichen und gut ausdrücken. Unter die Pilzmasse rühren und bei Bedarf nochmals nachwürzen. Pilzkappen umdrehen und an der Innenseite mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Masse in die umgedrehten Pilzkappen füllen bzw. auftragen und dabei leicht andrücken. Mit Parmesan bestreuen und in eine mit Butter ausgestrichene Form setzen. Pilzkappen mit kleinen Butterflöckchen belegen und im gut vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten überbacken.

TIPP

Christoph Wagner: Universität der Genüsse
Herausgegeben von Renate Wagner-Wittula
Haymon Verlag, Innsbruck-Wien, 2015