Glorreiche Goldbrasse mit frischem Lorbeer

Goldbrasse mit Lorbeer

Herbert Lehmann

Goldbrasse mit Lorbeer

Goldbrasse mit Lorbeer

Herbert Lehmann

Für den Fisch

Zutaten (2 Personen)

2
Goldbrassen, Portionsgröße, filetiert
12-15
frische Lorbeerblätter
Olivenöl

Für die Sauce

Zutaten (2 Personen)

100
g
gehackte Schalotten
6
frische Lorbeerblätter
0,1
l
Weißwein
Saft einer halben Zitrone
150
g
kalte Butter, gewürfelt
0,1
l
Obers
  • Das Rohr auf 220 Grad vorheizen. Back­papier auf einem Blech ausbreiten, darauf die Lorbeerblätter dicht nebeneinander ­arrangieren, sodass die Filets exakt darauf Platz finden. Mit Olivenöl beträufeln.
  • Filets salzen und mit der Fleischseite auf die Lorbeerblätter legen. 20 Minu­ten ein­wirken lassen, dann in den Ofen schieben und acht Minuten lang garen.
  • Währenddessen Schalotten mit Wein und Lorbeerblättern aufkochen und sirupartig reduzieren, bis nur noch zwei bis drei Esslöffel vorhanden sind. Durch ein Sieb gießen, leicht ausdrücken, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen, erhitzen und mit der kalten Butter aufschlagen. Obers leicht schlagen, unter die Sauce ziehen, sanft erwärmen. Abschmecken, den Fisch auf einen gewärmten Teller ­legen, mit der Sauce überziehen und mit gedämpftem ­Gemüse (Brokkoli, ­Spargel etc.) servieren.

 

Aus Falstaff Nr. 04/2013

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
Blanche Hermitage Blanc AC 2008, J. L. Chave Sélection, Rhônetal, Frankreich
Ein Wein aus reinem Marsanne, der in der Lage Maison Blanche auf der Spitze des Hermitage-Berges wächst. Kräftiges Gelb, stoffig, mit Nuancen von Pfirsich, Weißdorn und Akazienblüten.
www.alpinawein.de, € 42,40