Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Herbert Lehmann

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Herbert Lehmann

Für den Braten

Zutaten (4 Personen)

1/2
Karotte
150
g
Knollensellerie
3
Zwiebeln
800
ml
Hühnerbrühe oder Geflügelfond
1,5
kg
Schweinsbauch mit Schwarte
1
EL
braune Butter
1
EL
Tomatenmark
1
TL
Paprikapulver (edelsüß)
Salz

Für die Sauce

Zutaten (4 Personen)

Salz
4
Knoblauchzehen (in Scheiben)
4
Scheiben
Ingwer
1/2
ausgekratzte Vanilleschote
1
TL
gelbe Senfkörner
2
TL
Korianderkörner
2
TL
grüne Kardamomkapseln
2
TL
Fenchelsamen
3
Splitter Zimtrinde
milde Chiliflocken
3
Streifen
unbehandelte Zitronenschale
1
Streifen
unbehandelte Orangenschale
1
TL
Speisestärke
  • Den Backofen auf 130 °C vorheizen. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Karotte und Sellerie putzen und schälen, die Karotte schräg in ½ cm dicke Scheiben, den Sellerie in 1 cm große Würfel schneiden.
  • Die Brühe oder den Fond in einen Schmortopf gießen. Den Schweinsbauch mit der Schwarte nach unten hineinlegen und im Ofen auf mittlerer Schiene eine ­Stunde garen.
  • Die braune Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze glasig dünsten. Karotte und Sellerie dazugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark unterrühren und etwas mitrösten. Das Paprika­pulver darüberstäuben.
  • Das Fleisch aus dem Schmortopf nehmen und wenden. Die Backofentemperatur auf 160 °C erhöhen. Die Schwarte mit einem Messer im Abstand von etwa 1 cm quer einritzen, so wie später die Scheiben ge­schnitten werden. Die Brühe aus dem Schmortopf unter das angedünstete Gemüse rühren und alles wieder zum Fleisch geben. Den Schweinsbraten mit der Schwarte nach oben daraufsetzen und im Ofen weitere zwei Stunden garen.
  • Das Fleisch aus dem Ofen nehmen. Die Backofen­temperatur auf 220 bis 240 °C (Oberhitze) erhöhen oder den Backofen- oder Umluftgrill einschalten. Den Schweinsbraten aus der Sauce nehmen und mit der Schwarte nach oben auf ein Backblech setzen. Die Schwarte mit Salz würzen und den Braten im Ofen auf der untersten Schiene 20 bis 30 Minuten knusprig braten.
  • Für die Sauce den Bratenfond mit dem Gemüse durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Das Gemüse salzen und warm stellen. Knoblauch, Ingwer, Vanilleschote, Senf- und Korianderkörner, Kardamom, Fenchelsamen, Zimt und eine Prise Chiliflocken unter die Sauce rühren.
  • Zitronen- und Orangenschalen dazugeben und die Gewürze knapp unter dem Siedepunkt 10 Minuten ziehen lassen. Die Sauce nochmals durch ein Sieb gießen, wieder in den Topf geben und erhitzen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren. Unter die kochende Sauce rühren, bis sie sämig gebunden ist, und die Sauce ein bis zwei Minuten köcheln lassen. Die Sauce durch ein Sieb gießen.

 

ANRICHTEN

 

  • Den Krustenbraten in Scheiben schneiden und mit dem Schmorgemüse und der Bratensauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Als Beilage dazu passen Kartoffel-, Semmel- oder Brezenknödel.

 

Aus Falstaff Nr. 01/2011

TIPP

GETRÄNKETIPP

Alfons Schuhbeck empfiehlt dazu ein Weißbier.

 

Mehr zum Thema

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.

Rezept

Gewürzbackhendl mit Harissa auf marinierten Blattsalaten

Alfons Schuhbeck ist bekannt für seine Gewürz­mischungen. Das Backhendl mariniert er mit ­Harissapulver aus Koriander, Chili, Knoblauch, ­Kümmel,...

Rezept

Entenkeulenragout mit gebratenen Orangen

Rezept von Karl und Rudi Obauer Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Rezept

Gegrillte Spießchen vom Maibock à la vietnamienne

Maibock ist so ziemlich das Höchste an fleischlichem Genuss, das man sich nur vorstellen kann. Und das Wichtigste: Er wird ohne viel Zutun zur...

Rezept

Rosa gegrillte Maibockkeule mit Haselnuss-Liebstöckel-Vinaigrette

Grau ist alle Theorie, die Rehkeule aber gehört saftig rosa gebraten.

Rezept

Ragù di Fagiano al Barbera

Wie stets bei Wild, wird dieses toskanisch anmuten­de Ragout am besten mit breiten Pappardelle oder Fettuccine serviert.

Rezept

Fasanen-Curry

Fasan eignet sich außergewöhnlich gut für gehaltvolle Currys, nicht zuletzt, weil das Fleisch in diesem Fall über Nacht in Joghurt und Ingwer...

Rezept

Poulet au vinaigre (Hühnchen in Essig)

Ein guter Viertelliter Sherryessig macht aus diesem klassischen ­französischen Rezept eine überaus bekömmliche Delikatesse .

Rezept

Geschmorte Lammschulter mit Kerbelwurzel, Pak-Choi, Bucheckern & Sanddorn

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant »Steirereck im Stadtpark« in Wien.

Rezept

Paradeislamm

Rezept von Josef Floh, Gastwirtschaft »Floh« in Langenlebarn.

Rezept

Beiried vom Wassersmoker (oder Grill) mit römischer Erdäpfel-Tortilla und gefüllten Paradeisern

Rezept von Adi Bittermann, Restaurant »Bittermann«, Göttlesbrunn.