Geräucherte Seeforelle mit Rettich, Sauerampfer und Apfel

© Ian Ehm

© Ian Ehm

Zubereitungszeit: 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 4 von 5

Zutaten (4 Personen)

2
See- oder Bachforellen / 4 Filets (alternativ: 4 geräucherte Seeforellenfilets)
150
g
Butter
2
Knoblauchzehen, grob gehackt
3
Zweige
Thymian, Blätter gezupft und gehackt
3
Schalotten
1/8
l
Weißwein
1/8
l
Wermut
250
ml
Fond oder Wasser
250
g
Sauerampfer
50
g
helles Miso
1
TL
Guarkernmehl (optional, alternativ Kartoffelstärke)
1/2
Bierrettich
1
saurer Apfel
Zitronensaft
Salz
Räuchermehl

Zubereitung:

  • Die Seeforellen zerlegen, entgräten und für das Räuchern vorbereiten. Gräten und Abschnitte für später aufheben.
  • Die entgräteten Filets mit der Hautseite nach unten auf ein mit Butter bestrichenes Blech legen, vorher noch gut salzen und dann den Knoblauch und den Thymian darauf verteilen. 
  • Räuchermehl in der Räucherpfanne anglühen lassen und dann den Fisch im Rauch sanft garen. Die Abschnitte miträuchern. Das dauert bei 50–60 °C ca. 15 Minuten. 
  • Alternativ bereits geräucherte Fischfilets verwenden.
  • Vom geräucherten Fisch die Haut ablösen und sauber abschaben. Danach die Häute stapeln und zu einer Rolle formen. Anfrieren, quer in etwa fingerdicke Streifen schneiden, trocknen lassen und dann knusprig frittieren. Salzen. 
  • Die Räucherfischabschnitte mit kaltem Wasser bedecken und dann aufkochen, für ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • Die Schalotten in der Butter anschwitzen, mit Weißwein und Wermut aufgießen und einreduzieren. Mit dem Fond oder Wasser aufgießen. Abermals auf die Hälfte reduzieren. Dann den Sauerampfer bis auf einige Blätter einmixen und passieren. Mit dem Miso, der Butter und dem Zitronensaft aufmixen und leicht mit Guarkernmehl binden. Vor dem Servieren den restlichen Sauerampfer nur kurz in der Sauce ziehen lassen und mit anrichten. 
  • Den Rettich in 12 runde Scheiben schneiden, den Rest fein zu einem Schnee reiben, ebenso den Apfel, alles vermischen und wie für ein Sandwich zwischen die Rettichscheiben packen. 
  • Die Forelle mit den Rettich-Sandwiches, dem pochierten Ampfer und der Sauce anrichten und mit der Haut garnieren.

Falstaff-Weinempfehlung

91-93 Falstaff-Punkte
Ried Altenberg Weißburgunder 2019, Weingut Netzl

Strahlendes Strohgelb mit grünen Reflexen, finessenreiche exotische Frucht, nussig--brotige Anklänge, etwas Honig, eleganter und cremiger Gaumen, salzige Kräuterwürze im Abgang, wunderbar langer Nachhall.
€ 15,–; Ab Hof


MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Taunusforelle | grüner Spargelsalat | Sonnenblumenkerne | koreanische Chili

Fisch und Spargel sind ein tolles Paar – und kommen auch bei Anton de Bruyn aus dem »Emma Metzler« in Frankfurt gerne auf den Tisch.

Rezept

Maischolle Müllerin

Bei flotter Hitze und reichlich Butterschmalz werden die Flossen unseres Fischklassikers zu knusprigen Chips zum Knabbern.

Rezept

Knusprig gebratene Scholle mit Ingwer und Frühlingszwiebel

Die Scholle gibt's nur einmal im Jahr so saftig und fleischig: Die knusprige Maischolle wird in dem Rezept mit würziger Sauce, Ingwer und...

Rezept

Greenback-Flunder in Verjus & Sauerampfer

Der australische Starkoch Josh Niland verrät in seinem neuen Kochbuch »The Whole Fish – Cookbook« einzigartige Fischspezialitäten – wie diese hier!

Rezept

Thunfischtatar mit Zitrusfrüchten

In der Kombination mit der fruchtigen Säure von Zitrusfrüchten und nichts als ein wenig Schnittlauch als Kontrast wird roher Thunfisch zur...

Rezept

Bolinhos de Bacalhau

Genauso wie die ­Portugiesen lieben auch die Brasilianer Klippfisch, ­eingesalzenen Kabeljau. Zu köstlichen kleinen Bällchen frittiert, ist er das...

Rezept

Bouillabaisse vom Karpfen

Lukas Nagl vom »Restaurant Bootshaus« verwendet für seine Bouillabaisse heimischen Karpfen.

Rezept

Gebratene Sardinen

In ihrem Kochbuch »Mezze« zeigt Salma Hage, wie Sardinen zu einer orientalischen Vorspeise zubereitet werden.

Rezept

Gebeizter Seesaibling mit Roten Rüben, Schafricotta und Kaviar

Im Herbst kommt bei Erwin Windhaber aus der »H&E Hofmeisterei« Fisch auf den Teller, kombiniert mit einem würzigen Grünen Veltliner.