Gefüllte Zucchini

© Matthias Würfl

© Matthias Würfl

Hackfleischfüllung

Zutaten (4 Personen)

4
Stück
Zucchini (klein)
500
g
Hackfleisch (gemischt)
150
g
Speck
2
EL
Olivenöl
1
Zwiebel
2
Zehen
Knoblauch
1
Frühlingszwiebel
1
Stück
Paprika
120
g
Mozzarella
150
g
Gouda
3
TL
Paprikapulver
2
TL
Kreuzkümmel
0,5
TL
Muskat
8
Blätter
Basilikum
1
Ei
200
g
Saure Sahne
Pfeffer (zum Abschmecken)
Salz (zum Abschmecken)

Vegetarische Füllung

Zutaten (4 Personen)

4
Stück
Zucchini (klein)
250
g
Kichererbsen (vorgekocht)
150
g
Bulgur
2
EL
Olivenöl
200
ml
Gemüsebrühe
1
Zwiebel
2
Zehen
Knoblauch
1
Frühlingszwiebel
150
g
Champignons
3
Blätter
Salbei
1
EL
Thymian
1
Paprika
3
EL
Tomatenmark
100
g
Schafskäse
150
g
Gouda
Salz (zum Abschmecken)
Pfeffer (zum Abschmecken)

Tomatensoße

Zutaten (4 Personen)

500
g
passierte Tomaten (aus der Dose)
500
g
stückige Tomaten (aus der Dose)
150
ml
Rotwein
3
Zweig(e)
Rosmarin
Salz (zum Abschmecken)
Pfeffer (zum Abschmecken)


Zucchini mit Hackfleischfüllung

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, sowie die Frühlingszwiebel in feine Ringe und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Den Gouda reiben. Den Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne auslassen.
  2. Etwas Olivenöl zum Speck geben und das Hackfleisch anbraten.
  3. Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Paprika zugeben und andünsten.
  4. Die Füllung mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  5. Nun den Mozzarella in kleine Würfel schneiden sowie den Basilikum fein hacken und unter die Hackfleischfüllung geben.
  6. Ei und Saure Sahne miteinander verquirlen und abschließend unterrühren.
  7. Die Zucchini der Länge nach halbieren, das Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben und so Platz für die Füllung schaffen.
  8. Die Zucchini füllen und mit Käse bestreuen.
  9. Bis auf den Rosmarin alle Zutaten für die Soße miteinander verrühren und in eine Reine oder Auflaufform geben.
  10. Die Rosmarinzweige in die Soße legen.
  11. Nun die gefüllten Zucchini ebenfalls hineinsetzen und auf dem Grill (indirekt) oder im Backofen bei 180 bis 200 Grad je nach Größe 30 bis 60 Minuten garen.

Vegetarisch gefüllte Zucchini

  1. Den Bulgur in eine Schüssel geben, mit gekochter Gemüsebrühe übergießen und 15 Minuten quellen lassen.
  2. Den Gouda reiben. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken, sowie die Frühlingszwiebel in feine Ringe und die Paprika und die Champignons in kleine Würfel schneiden.
  3. Thymian und Salbei fein hacken. Den Schafskäse würfeln.
  4. Das Olivenöl in eine Pfanne geben und Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Paprika andünsten.
  5. Nun das Tomatenmark in die Pfanne geben und etwas anrösten.
  6. Die Champignons dazugeben, sowie den Thymian und den Salbei unterrühren und die Füllung abkühlen lassen.
  7. Abschließend den Bulgur, die Kichererbsen und den Schafskäse vorsichtig unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Zucchini halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben und so Platz für die Füllung schaffen.
  9. Die Zucchini füllen und mit Käse bestreuen.
  10. Bis auf den Rosmarin alle Zutaten für die Soße miteinander verrühren und in eine Reine oder Auflaufform geben.
  11. Die Rosmarinzweige in die Soße legen.
  12. Nun die gefüllten Zucchini ebenfalls hineinsetzen und auf dem Grill (indirekt) oder im Backofen bei 180 bis 200 Grad je nach Größe 30 bis 60 Minuten garen.

TIPP

Wer Bolognese vom Vortag übrig hat, kann die Zucchini auch damit füllen. Auch Schweinegeschnetzeltes oder Gyros eignet sich als Füllung.

Mehr zum Thema

News

Cortis Küchenzettel: Hochgezwiebelte Kreation

Die Region Katalonien mag längst für hochgezwirbelte Sterneküche berühmt sein, ganz traditionell und rustikal schmeckt es dort aber mindestens so gut!...

News

Gemüse: Neue Farben für den Grill

Unbestrittener Star auf dem Grillierrost war bislang Fleisch – Spargel, Brokkoli & Co. spielten nur die Nebenrolle. Seit einiger Zeit ist Gemüse...

News

Essay: Grün kommt von Grillieren

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillieren Spassverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloss noch nicht probiert. Das...

Rezept

Frühlingszwiebel mit Salvitxada

Frühlingszwiebel nach Art der Katalanen – serviert werden die verkohlten Zwiebeln mit einer Sauce aus Mandlen, Tomaten und Paprika.

Rezept

Ananas / Staudensellerie / Gurke / Ginger Ale

Diese extravagante Gemüse-Grill-Kreation wird von Sebastian Mattis vom »Fritz&Felix« in Baden-Baden mit Champagner verfeinert.