Gefüllte salzige Hüppen mit Entenleberschaum

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Entenleberschaum

Zutaten (10 Personen)

300
g
Entenleber
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
6
g
Meersalz
55
g
weisser Portwein
30
g
Riesling Auslese
30
g
Sauternes
30
g
Milch
30
g
fein gewürfelter schwarzer Trüffel

Crème Brûlée von der Entenleber

Zutaten (10 Personen)

200
g
Entenleber
4
g
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
10
g
Rahm
etwas Cognac
Rohrzucker zum Karamellisieren

Pastinakencreme

Zutaten (10 Personen)

400
g
Pastinaken
90
g
Rahm
20
g
Butter
100
g
Milch

Gesalzene Hüppen

Zutaten (10 Personen)

50
g
flüssige, lauwarme Butter
50
g
Mehl
30
g
Puderzucker
1
Stück
Eiweiss, wenig Salz

Anrichten

Zutaten (10 Personen)

10
Stück
Gänseblumen zum Garnieren
40
Stück
frittierte Pastinaken-Chips
10
Stück
Mandelbrotchips

Zubereitung Entenleberschaum

  • Die Entenleber bei Zimmertemperatur circa fünf Stunden im kalten Wasser mit wenig Milch einlegen. Danach sauber die Haut abziehen und die Sehnen entfernen. Die Leber mit Meersalz und Pfeffer würzen und vakuumieren. Die Entenleber im Wasserbad (56 °C) fünf Minuten pochieren, sofort herausnehmen und mit einem Stabmixer aufmixen.
  • Anschliessend durch ein Sieb passieren und auf Eis runterkühlen, danach mit dem Portwein, der Weisswein-Auslese, Sauternes und der Milch aufmontieren, gut abschmecken.
  • Die Masse in den Rahmbläser füllen und mit einer Kapsel unter Druck setzen.

Zubereitung Crème Brûlée von der Entenleber

  • Die Entenleber bei Zimmertemperatur circa fünf Stunden im kalten Wasser mit wenig Milch einlegen. Danach sauber die Haut abziehen und die Sehnen entfernen. Die Leber mit Salz und Pfeffer würzen und vakuumieren. Die Entenleber im Wasserbad (56 °C) fünf Minuten pochieren, sofort herausnehmen und mit einem Stabmixer aufmixen.
  • Durch ein Sieb passieren und auf Eis runterkühlen. Danach mit Rahm und Cognac aufmontieren und circa zwei Stunden durchkühlen. Anschliessend mit einem Pariserlöffel zehn Kugeln ausstechen, mit Rohrzucker bestreuen und mit dem Brenner karamellisieren. 

Zubereitung Pastinakencrème

  • Die Pastinaken schälen und in Würfel schneiden, danach in einer Pfanne mit der Butter andünsten, mit der Milch ablöschen und mit Rahm auffüllen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pastinaken zugedeckt weich kochen, anschliessend die Pastinaken mit der Flüssigkeit im Moulinex fein mixen und durch ein Sieb streichen. 

Zubereitung Hüppen

  • Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Danach die Masse mit einer Schablone von 14 cm x 5,5 cm auf eine Backmatte dünn ausstreichen, anschliessend im Backofen für circa vier Minuten bei 170 °C backen. Sofort auf ein Vierkantholz von 2,5 cm x 2,5 cm aufrollen.

Anrichten

  • Mit einem Pinsel die Pastinakencreme auf den Teller streichen, darauf die gefüllten Entenleber-Hüppen anrichten, mit der Crème Brûlée von der Entenleber und Mandelbrotchips, Trüffelwürfel, Pastinakenchips, Kerbel und Gänseblumen ausgarnieren.

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 03/2017

Mehr zum Thema

Rezept

Kai Log Kheu – Schwiegersohn-Eier wie in Thailand

Nicht nur für Schwiegersöhne: Die knusprigen Eier sind Vorspeise und Party-Snack zugleich.

Rezept

Makrelenmousse mit bunten Chips

Räucherfisch mal anders: Constantin Fischer verarbeitete ihn zu einer feinen Mousse, dazu gibt’s selbst gemachte Gemüsechips.

Rezept

Gebeizte Wasabi-Lachsforelle

Für seine Kreation kombiniert Simon Kotvojs (ehem. »Mochi«/»rien«, jetzt Bäckerei Felzl) den Fisch mit geschmorten Roten Rüben und Sumach Joghurt.

Rezept

Eierschwammerl-Crostini

Gemeinsam mit Bloggerin Maja Florea hat Julian Kutos diesen herbstlichen Gruß aus der Küche kreiert. Mit Video!

Rezept

Vanille-Ziegenkäse

Den herrlichen Ziegenkäse kombiniert Bernhard Mairinger mit einem eigens kreierten Trauben- und Kürbiskernpesto.

Rezept

Palatschinken mit Oberskren und Räucherforelle

Kurt Gutenbrunner benannte sein erstes Restaurant in New York nach seiner Heimat: Hier eines seiner Rezepte aus dem »Wallsé«.

Rezept

Geschmorte gelbe Rüben mit Jamón Ibérico und Frisée

Österreicher Bernhard Mairinger vom »BierBeisl« aus Los Angeles kombiniert gelbe Rüben mit Büffelmozzarella, würziger Wassermelone und Pistazienpesto.

Rezept

Rote Rübe, Kren und Burrata Salat

Mit dieser Vorspeise aus dem Kochbuch »Simply Quick« macht das Fasten Spaß.

Rezept

Gebratener Kürbiskuchen mit Feuille de Caviar

Der Küchenchef vom Tropenhaus Frutigen verrät uns ein Rezept, das mit Feuille de Caviar verfeinert wird.

Rezept

Beef Tatar Zigarillos

Die Kombination mit den knusprigen Zigarillos gefüllt mit Beef Tatar eine köstliche Vorspeise!

Rezept

Short-Rib-Tafelspitz-Terrine

Verfeinert mit Kaviar und einem Roggentoast klingt das Rezept von Markus Glocker nicht nur exquisit, sondern ist es auch.

Rezept

Confierter Steinbutt mit Karotte und Apfel

Dominik Stolzer, Küchenchef im Wiener »Hotel Sacher«, kreierte den zweiten Akt des Falstaff Opernball-Menüs 2018.

Rezept

Rum-Reh mit Morcheln

Josef Floh von der »Gastwirtschaft Floh« in Langenlebarn kombiniert Wild mit Stroh Inländer Rum.

Rezept

Wildsulz mit Kernölvinaigrette

Rezept von Herbert Hausmair, Restaurant »Hausmair’s Gaststätte« in Wien

Rezept

Tartar vom Dry-Aged-Beef

Ein Muss für alle Whisky- und Beef-Tartar-Liebhaber: »Ritz-Carlton« Chefkoch Andreas Mahl zeigt, dass Whiskey nicht immer nur eine Begleitung zu...

Rezept

Hochgebirgskäseravioli

Die im Original als »Kärntner Schlutzkrapfen« bezeichneten Teigtaschen werden mit Kohlrabi und Spitzpaprika serviert.

Rezept

Wildkräuterbörek

Eine vegetarische Meze aus der Türkei mit frischen Kräutern und Käse aus Gabi Kopps Kochbuch «Meze ohne Grenzen».