Gefüllte Paprika mit Erdäpfelpüree und Paradeisersauce

© Martin Steinthaler / Tinefoto

Hubert Wallner

© Martin Steinthaler / Tinefoto

Für das Erdäpfelpüree

Zutaten (6 Personen)

500
g
mehlig kochende Erdäpfel
4
EL
Butter
150
ml
warme Milch
Salz, Muskatnuss
  • Erdäpfel schälen und klein schneiden. In kochendem Wasser weich garen.
  • Erdäpfel in ein Sieb leeren und abtropfen lassen.
  • Erdäpfel mit Milch und Butter zurück in den Topf geben und zerstampfen. 
  • Mit Muskat und Salz abschmecken.
  • Püree abgedeckt über einem Wasserbad warm halten.

Für die Paradeisersauce

Zutaten (6 Personen)

1
kg
reife Fleischparadeiser (oder Dosenparadeiser)
50
g
Butter
0,5
l
Gemüsefond
4
EL
Paradeisermark
Salz, Pfeffer
brauner Zucker
Kräuter
Zitronensaft
  • Paradeiser klein schneiden.
  • Zwiebel schälen, würfeln und in der Butter anschwitzen.
  • Dann den Fong zugießen und aufkochen.
  • Paradeiser und Paradeismark einrühren, Sauce ungefähr 20 Minuten köcheln; dabei öfter umrühren.
  • Danach mit einem Mixer fein mixen und durch ein Sieb passieren. 
  • Rohr auf 180°C vorheizen. 

Für die gefüllten Paprika

Zutaten (6 Personen)

6
Stück
mittelgroße Paprika (bevorzugt rot)
100
g
Langkornreis
1
Stück
Zwiebel
1
Stück
Knoblauch
600
g
gemischtes Faschiertes
1
Stück
Ei
  • Für die Fülle Reis in Salzwasser weich kochen, abseihen und auskühlen lassen. 
  • Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden, im Öl anschwitzen und auskühlen lassen. 
  • Faschiertes mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen, mit Zwiebel, Knoblauch, Reis und Ei vermischen.
  • Von den Paprika Deckel abschneiden, Kerne und Trennwände entfernen. Paprika mit dem Faschierten füllen. 
  • Paprika mit den Deckeln verschließen und in eine Auflaufform setzen.
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer, einigen Tropfen Zitronensaft und 1 Prise Zucker würzen. 
  • Sauce in die Form gießen, Paprika im Rohr (untere Schiene / Gitterrost) ungefähr 45 Minuten garen.
  • Dann die Paprika auf einem Teller mit dem Püree anrichten und mit reichlich Sauce servieren. 

Karl & Rudi Obauer kochen zu Hause: Sauerkraut-Paprika-Hendl Und Palatschinken

Gepostet von Falstaff am Dienstag, 24. März 2020

Mehr zum Thema

Rezept

Lammzunge mit gepresstem Wassermelonen-Rettich, Brimsen und Spargel

Für den Wassermelonen-Rettich aus dem Rezept verwendet Eder den iSi Gourmet Whip mit Rapid Infusion Set.

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebratener Mostviertler Spargel mit Ricotta und Apfel

Jetzt wird es richtig Frühling: Zart angegrillter Spargel mit einer aufsehenerregend köstlichen Sauce!

Rezept

Frittata al Limone – Zitronenfrittata

Passt zum Frühstück oder als vegetarisches Hauptgericht – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Flammkuchen nach Elsässer Art

Die Geburt des Flammkuchens war, wie bei vielen Speisen, purer Zufall. Bei der perfektionierten Rezeptur nach Elsässer Art trifft Sauerrahm auf Speck...

Rezept

Mohnknöderl mit Grünen Spargel

Die nussigen Aromen der kleinen Knödel harmonieren wunderbar mit dem frischen Stangengemüse.

Rezept

Risotto alla Milanese von Nadia Santini

Die lombardische Köchin Nadia Santini kocht ein »Risotto alla Milanese« und verleiht dem Gericht dabei ihre eigene persönliche Note.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.