Gebratene Gans

© Inge Prader

Gebratene Gans

© Inge Prader

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten

1
Gans, küchenfertig
1
Apfel
Suppengemüse
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2
EL
Majoran
1
EL
Kümmel (gemahlen)
2
EL
Honig
1
TL
Maizena (optional)

Zubereitung

  • Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.
  • Die Gans gut trocken tupfen. Alle Gewürze gut mischen und die Gans damit außen und innen gut einreiben. Mit Herz, Magen, Leber, Kragen und einem Apfel füllen und mit Küchengarn zubinden oder zunähen.
  • Zwei Finger hoch Wasser in eine tiefe Bratpfanne füllen. Die Backofentemperatur auf 170 °C zurückdrehen. Die Gans mit der Brust nach unten in die Pfanne legen und etwa 45 Minuten im Rohr braten.
  • Umdrehen, Gemüse um die Gans verteilen und braten, bis sie gar ist. Man rechnet pro Kilo Gans etwa 50 Minuten Bratzeit. Während des Bratens die Gans immer wieder mit dem Saft übergießen. Bei Bedarf mehr Wasser angießen.
  • Kurz vor Ende der Bratzeit die Gans herausnehmen, mit etwas Honig einreiben, auf 200 °C Oberhitze schalten und schön braun werden lassen.
  • Die Gans aus dem Rohr nehmen und an einem warmen Ort rasten lassen. Währenddessen das Gemüse mit dem Saft passieren und eventuell mit etwas Maizena binden. Abschmecken.
  • Ganz nach Belieben mit Serviettenknödeln, Rotkraut, Reis oder Kartoffelknödeln servieren.

Die Falstaff-Weinemfehlung

Charonnay Gloria 2016 Weingut Kollwentz
Helles Goldgelb, Silberreflexe. Reifer gelber Apfel, zart nach kandierten Orangenzesten, feiner Touch von Biskuit, rauchige Mineralität, etwas Blütenhonig. Straff, engmaschig, dabei elegant, cremige Textur, weiße Tropenfrucht, finessenreich und gut anhaftend, salziger Nachhall, ein facettenreicher Speisenbegleiter.
€ 60,–; kollwentz.at
95 Falstaff Punkte


Buchtipp

Max Stiegl, Inge Prader, Tobias Müller
Wie schmeckt das Burgenland?

302 Seiten /  € 39,-
maxathome.at/wie-schmeckt-das-burgenland


Mehr zum Thema

Rezept

Oktopussalat wie in Neapel

Ein herrlich erfrischend-meeriges Mittagessen an einem warmen, sonnigen Tag – sei es in Süditalien oder Österreich.

Rezept

Lachs Teriyaki auf Gemüsebett

Wir präsentieren ein köstliches Rezept von »Herbeus Greens«, mit Koriander, der mittels nachhaltigem Vertical Farming angebaut wurde. Nachkochen lohnt...

Rezept

Frühlingsrisotto aus Hirse mit Roter Beete

Die baltische Küche steckt voller kulinarischer Überraschungen – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Baltikum« von Zuza Zak.

Rezept

Bœuf Bourguignon

Die beiden Hauptzutaten dieses ursprünglich rein regionalen Gerichtes sind, wie der Name schon sagt, Rind und Burgunder – unser Rezept präsentiert das...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Ligurische Ostertarte mit Artischocken und Mangold

In Ligurien wird diese Tarte traditionell zu Ostern mit lokal wild wachsenden Mangold »Erbette« gebacken. Wir machen sie mit jungem Mangold oder...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.