Gebackener Kürbis mit Honig und Nüssen

© Lena Staal

Gebackener Kürbis

© Lena Staal

Zutaten (4 Personen)

600
g
Küris, etwa Butternuss oder Hubbard
200
g
Staubzucker
20
g
Butter
40
g
Walnüsse, geschält und halbiert
240
ml
Obers, Créme fraîche, oder griechisches Joghurt (optional)
  • Kürbis schälen und in etwa 3 Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Den Kürbis in eine flache Auflaufform mit dem Zucker mischen und marinieren lassen, bis der Zucker geschmolzen ist und der Kürbis Wasser lässt, am besten etwa 3 Stunden oder über Nacht.
  • Den Ofen auf 150 °C vorheizen.
  • Den Kürbis einmal durchrühren. Mit einem Stück Backpapier oder einem Deckel ­bedecken und backen, bis der Kürbis ganz weich ist, etwa 30 bis 45 Minuten. Den Ofen ausschalten und den Kürbis im ausgeschalteten Backrohr auskühlen lassen, damit er sich mit seinem Saft wieder vollsaugt.
  • Über Nacht kalt stellen und ­mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Kurz vor dem Servieren die Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Walnüsse hinzu­fügen und unter häufigem Schwenken braten, bis sie duften und gut von der Butter überzogen sind. Kurz auskühlen lassen und grob hacken.
  • Den Kürbis und einige Teelöffel des Sirups in einzelne Schüsseln geben und mit den gerösteten Walnüssen bestreuen. Nach Belieben mit etwas Schlagobers, Crème fraîche oder griechischem Joghurt ­garnieren und servieren.

Tipp

Sesam, öffne dich!

In der Türkei wird Kabak tatlısı auch gern mit Tahini garniert – unbedingt probieren!


Mehr zum Thema

Rezept

Buñuelos aus Spanien

Die kleinen frittierten Teigkugeln gehen auf ein Gericht zurück, das bereits bei den alten Römern auf der Speisekarte stand. In Spanien und Teilen...

Rezept

Bratapfel-Tarte

Luis Thaller verrät sein Rezept für die winterliche Tarte, die er im Rahmen des Kinderdorf-Projekts »Köche kochen für Kinder« zubereitet hat.

Rezept

Fotzelschnitten mit Sauerrahmglace

Fotzelschnitten oder Pofesen sind ein beliebtes Dessert, das sich auch ideal dazu eignet, altes Brot zu verarbeiten. Andreas Caminada verrät, wie sie...

Rezept

Liwanzen/Powidl/Bauerntopfen

Ein Rezept aus dem Weinviertel: Roland Krammer aus der »Gastwirtschaft Neunläuf« zaubert ein schmackhaftes Dessert.

Rezept

Mohn-Topfen-Knödel mit Joghurt-Zitronen-Sauce, Beeren und Rahmeis

Falstaff präsentiert ein schmackhaftes Dessert-Rezept von Martin Weiler aus dem Gasthaus Weiler.

Rezept

Heidelbeer­nocken

Diese klassisch alpinen Nocken lassen sich auch außerhalb der Saison mit ganz viel Heidelbeeren machen – die gibt es nämlich in jeder besseren...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süssen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmiger Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüss

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süssen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker...