Französischer Apfelschlangl

Französischer Apfelschlangl

Julian Kutos

Französischer Apfelschlangl

Französischer Apfelschlangl

Julian Kutos

Für den Mürbteig

Zutaten

100
g
Butter, Zimmertemperatur
1
Ei
etwas Vanillemark
60
g
Honig
1
ml
Salz
1
Schuss
Rum
20
g
Mandeln, gemahlen
200
g
Dinkelmehl, glatt

Für die Apfelfüllung

Zutaten

1,5
kg
Äpfel, geschält
100
g
Butter
1
Vanilleschote
100
g
Marillenmarmelade
60
g
Honig
1
Prise
Salz
2
EL
Zitronensaft
100
ml
Rum

Zum Bestreichen

Zutaten

1
Ei
etwas Milch
etwas Zucker
  • Für den Teig die Butter in Stücke schneiden und mit dem Mixer cremig rühren. Das Ei, Honig, Rum und Vanillemark dazugeben und weiter mixen.
  • In die cremige Masse Dinkelmehl und gemahlene Mandeln unterheben, zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  • Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Die geschälten Äpfel in 3 bis 5 mm dicke Halbmond-Stücke schneiden. In einer großen Pfanne die Butter schmelzen, Äpfel, Vanille, Honig, Salz, Zitronensaft und Marillenmarmelade hinzugeben. Die Äpfel für 10 bis 15 Minuten weich kochen, zum Schluss mit Rum ablöschen.
  • Während die Äpfel kochen, den Teig rechteckig und maximal 5 mm dick ausrollen. Den Teig in zwei Rechtecke teilen.
  • Die fertige Apfelfülle auf ein Rechteck legen, dabei 2 cm Abstand vom Rand halten. Den Schlangl mit dem zweiten Rechteck verschließen, Ränder leicht andrücken. Mit einer Gabel vorsichtig Löcher in den Rand stechen.
  • Zum Bestreichen, das Ei mit Milch und Zucker verquirlen und den Teig sorgfältig einstreichen.
  • Den Schlangl bei 170°C für 20 bis 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Auskühlen lassen und mit Chantilly Creme (Schlagobers, Zucker und Vanille) servieren.