Forelle mit Grünem Püree

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für die Forelle:

Zutaten (4 Personen)

2
Forellen im Ganzen, ca. 800 g
2
Knoblauchzehen
Mehl
Salz
Pfeffer
Sesamöl
1
EL
Butter

Für das Kartoffelpüree:

Zutaten (4 Personen)

600
g
Kartoffeln
400
g
Erbsen
250
ml
Gemüsebrühe
Milch
Tonkabohne
2
TL
Olivenöl
Salz
Pfeffer
  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Forellen waschen, trocken tupfen und innen wie außen salzen. Die Hautseiten mit Mehl bestreuen und in einer Pfanne mit Butter, Sesamöl und den Knoblauchzehen von beiden Seiten bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten Braten. Für 5 Minuten im Backofen bei 180 °C ziehen lassen.

  2. Kartoffeln schälen und in gut gesalzenem Wasser weich kochen, anschließend abseihen. Die Erbsen mit Gemüsebrühe in einen Standmixer geben und fein mixen. Kartoffeln, Erbsencreme, Olivenöl und etwas Abrieb von der Tonkabohne zu den gekochten Kartoffeln geben und zu einem Püree stampfen. Wenn nötig etwas Milch dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Zum Servieren mit groben Pfeffer bestreuen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Vollkorn Spaghetti mit Zucchini und Karotten

Farbenfrohe Veggie-Pasta, die im Handumdrehen zubereitet ist.

Rezept

Knuspriges Bio-Karpfenfilet im Apfel-Kernölsud

Kombiniert wird das Fischgericht von Transgourmet Vonatur mit Wurzelgemüse und einem Krenschaum.

Rezept

Branzino dell'Adriatico All'Aglio, Olio e Peperoncino

Eine Spezialität von der italienischen Adriaküste: Branzinofilets mit Öl und Chili.

Rezept

Paprikahendl mit Sichuanpfeffer

Das herbstliche Wohlfühlessen ist bei uns noch eine Sichuanpfefferspur aufregender – und extra mollig von einem bisserl Miso.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.