Flank-Steak mit Kartoffeln und Heidelbeeren

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für das Flank-Steak:

Zutaten (4 Personen)

800
g
Flank-Steak Dry-Aged
10
Zweige
Thymian
Salz
Pfeffer
Sesamöl

Für die Zwiebeln:

Zutaten (4 Personen)

4
rote Zwiebeln
500
g
Heidelbeeren
50
ml
Balsamico Essig
250
ml
Gemüsefond
1
EL
Rohrzucker
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstange, 3-4 cm
Salz
Sesamöl

Für die Kartoffel:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Kartoffeln
2
Eier
Salz
Tonkabohne
Kokosöl

Zum Servieren:

Zutaten (4 Personen)

Türkischer Zopfkäse
Blätter von der Kapuzinerkresse
  1. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Diese in einem Topf mit etwas Sesamöl anschwenken, mit dem Zucker kurz karamellisieren lassen. Heidelbeeren, Gemüsefond und Balsamicoessig in einen Standmixer geben und fein mixen. In den Topf zu den Zwiebeln geben und langsam köcheln lassen bis die Flüssigkeit stark reduziert ist. Lorbeer und Zimt mit Olivenöl beigeben und 10 Minuten ohne Hitze ziehen lassen. Mit etwas Salz und abschmecken.
     
  2. Backofen auf 90 °C (Ober- und Unterhitze) einschalten. Flank-Steak leicht salzen, auf beiden Seiten kurz in einer Pfanne mit etwas Sesamöl anbraten. In eine Ofenform legen und 50 Minuten im Backofen ziehen lassen.
     
  3. Kartoffeln schälen, grob reiben und in eine Schüssel geben. Ei, etwas Salz und Abrieb der Tonkabohne beigeben und alles gut miteinander vermengen. Aus der Masse Laibchen formen und diese in einer Pfanne mit Kokosöl goldbraun braten. Bei Bedarf im Ofen warmstellen.
     
  4. Zum Servieren den Käse über das Gericht zupfen und ein paar Kresseblätter dazu geben.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Steirisches Schöpsernes mit Kikkoman Ponzu Zitrone

Spitzenkoch Christian Petz verfeinert den Klassiker der österreichischen Küche mit Sojasauce und Ponzu Zitrone aus dem Hause Kikkoman.

Rezept

Kalbsniere in Gin mit Karotte und Morcheln

Ein kreatives Innereien-Gericht, das außerdem von Bulgur und Pesto aus Karottengrün begleitet wird.

Rezept

Scholle mit Spargel und Sellerie

Der Fisch wird paniert und auf einem knackigen Salatbett angerichtet.

Rezept

Forelle mit Rollgerste

Die Rollgerste wird mit Sepia schwarz gefärbt, außerdem gibt es zum Fisch Mangold und Rote Rübe.

Rezept

Erdäpfelgermknödel mit Enteninnereien und brauner Mohnbutter

Dim Sum sind weltweit beliebt, im Salzkammergut gibt es sie schon lange: als Germknödel, süß wie pikant gefüllt.

Rezept

Ofen-Forelle mit grünem Spargel, Erdbeergelee und Kaviar

Constantin Fischer lässt die kurz angebratene Forelle im Ofen nachziehen und serviert sie mit einem Gelee aus frischen Erdbeeren.

Rezept

Pasta Monte Omesio

Julia und Tobias Morettis Familien-Pasta-Rezept versprüht Italien-Feeling pur.

Rezept

Oktopus mit Spargel und Tomate

Außerdem kombiniert Constantin Fischer bei dieser Kreation Kartoffeln und eine selbst gemachte Rhabarber-Mayonnaise.

Rezept

Filetspitzen mit Spargel und Ei

Das Fleisch wird mit aromatischer Chorizo kombiniert, dazu gibt es weßen Spargel und pikante Muffins.

Rezept

Polenta mit pochiertem Ei & Ruculabutter

»Tian«-Chef Paul Ivićs zaubert herrlich leichte vegetarische Sommerrezepte.

Rezept

Ravioli mit Frischkäse & Salbeibutter

»Tian«-Chef Paul Ivićs beweist mit seinen Sommerrezepten wie herrlich kreativ und genussvoll vegetarische Küche doch sein kann.

Rezept

Gartenkräuter-Couscous mit Brennessel-Kohlrabi und Pfeffer-Lachsforelle

Ein perfektes Frühlingsgericht mit Kräutern aus dem eigenen Garten: Rudi Obauer zaubert uns ein gesundes Hauptgericht aus Gemüse und Lachs.

Rezept

Skirt-Steak mit Morcheln und Spargel

Außerdem kombiniert Constantin Fischer zu Fleisch, Pilzen und Gemüse eine fruchtige Sauce, Rollgerste und gebratene Jungzwiebel.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.