Flammkuchen / Crème fraîche & Mascarpone / Bauchspeck & Salami


© Julian Kutos

Flammkuchen

© Julian Kutos

Für 3 Flammkuchen á 26 cm im Durchmesser


Teig

Zutaten

300
g
Wasser
25
g
frische Germ
500
g
Weizenmehl (ideal ist italienisches Mehl Typ 00, oder österreichisches Universalmehl Typ 480)
1
Prise
Zucker
1
TL
Salz

Creme

Zutaten

200
g
Sauerrahm
125
g
Crème fraîche
200
g
Mascarpone
Fleur de Sel

Belag

Zutaten

1
Stange
Lauch
1
Stange
Frühlingszwiebel
1
Zehe
Knoblauch
einige
Zweige
Thymian, frisch
Fleur de Sel

Olivenöl

Zucker
100
g
Schinken
50
g
Bauchspeck
50
g
scharfe Salami
200
g
Käse, gerieben (Mischung aus Parmesan und anderem intensivem Hartkäse: Gruyere, Bregenzer Bergkäse, etc.)

Zum Servieren

Zutaten

Frischer Thymian
Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Fleur de Sel

TEIG

  1. Wasser und Germ in einer Schüssel verrühren. Mehl, Zucker und Salz dazugeben und den Teig für mehrere Minuten kneten.
  2. Olivenöl in eine große Schüssel geben, Teig hinein geben und mit Frischhaltefolie abdecken.

  3. Teig im Backrohr bei 30°C aufgehen lassen, für mindestens 3 Stunden zugedeckt rasten lassen. Nach jeder Stunde Teig durchkneten – für feine Poren.

Julian’s Tipp:
Brotteige benötigen Zeit, um ihr Aroma zu entfalten. Den Teig über Nacht gehen lassen, am nächsten Tag in Frischhaltefolie mit Olivenöl wickeln und für mehrere Tage im Kühlschrank rasten lassen. 




CREME

  1. Sauerrahm, Crème fraîche und Mascarpone in einer Schüssel verrühren, würzen mit Fleur de Sel.


BELAG

  1. Lauch und Frühlingszwiebel dünn schneiden, in einer Pfanne mit Olivenöl, ganzer Knoblauchzehe und etwas Thymian kurz schmoren. Würzen mit Fleur de Sel und Zucker. Thymian und Knoblauch weggeben.
  2. Salami, Schinken und Bauchspeck in dünne längliche Streifen schneiden.
  3. Parmesan und Hartkäse reiben.

BACKEN

  1. Backofen auf 250 °C, Heißluft vorheizen. 

  2. Den gereiften Teig in 3 Stücke teilen. Von Hand auseinander ziehen oder mit dem Nudelholz ausrollen. Für einen knusprigen Rand, den äußeren Rand umlegen. Teig mit ein paar Tropfen Olivenöl bestreichen, Creme aufstreichen, mit Lauch, Schinken-Mischung und Käse belegen. Flammkuchen in den heißen Ofen einschießen. Für 5 Minuten anbacken, Temperatur auf 220 °C reduzieren und fertig backen, bis der Flammkuchen knusprig braun ist (je nach Größe dauert das 10 bis 15 Minuten).
  3. Nach dem Backen mit etwas Olivenöl beträufeln, frische Thymian Blättchen darüber streuen, würzen mit Fleur de Sel und Pfeffer.

Julian’s Backtipp:
Am Besten schmecken Flammkuchen und Pizza natürlich aus dem Steinofen. Für zuhause gibt es kleine runde Öfen mit integriertem Backstein. Diese Öfen (siehe Bildergalerie) erreichen eine Temperatur von bis zu 400 °C. Durch den Stein und die hohe Temperatur wird der Teig besonders knusprig und ist in 5 bis 8 Minuten fertig gebacken.




Impressionen von der Zubereitung in nachfolgender Bilderstrecke.