Filet vom Weiderind mit Alpenkräutern auf Körndl-Reis

© Alex Neumayer

© Alex Neumayer

Für 1 Maki-Rolle (10 Stück)

Zutaten

1
Nori-Blatt (20 x 12 cm)
120
g
Körndl-Reis
Wasabi-Paste (nach Geschmack)
40
g
Gurke (ohne Kerne und in feine Streifen geschnitten)
10-15
g
Rucola
30
g
weißer Rettich (in feine Streifen geschnitten)
80
g
Rinderfilet
1
EL
schwarzer Pfeffer (geschrotet)
1
EL
Öl zum Anbraten
1
EL
gehackte, gemischte Alpenkräuter (Bachkresse, Petersilie, Thymian, wilder Majoran)
1
Scheibe
von der Knoblauchzehe
1
EL
Zitrusöl
ein paar
geröstete Kürbiskerne (grob gehackt)
etwas Salz
1
EL
Kürbiskernöl
  1. Aus Nori, Körndl-Reis, Wasabi, Rettich- und Gurkenstreifen sowie 2/3 des Rucolas eine Inside-Out-Rolle herstellen.
  2. Rinderfilet in den geschroteten Pfefferkörnern wälzen und in heißem Öl auf allen Seiten ganz kurz anbraten. Abkühlen lassen.
  3. Restlichen Rucola mit den Kräutern und Knoblauch hacken und mit dem Zitronenöl vermischen.
  4. Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden und die Maki-Rolle damit belegen.
  5. Mit Frischhaltefolie und Makiso etwas andrücken und die Rolle in 10 Stücke schneiden.
  6. Auf jedes Stück Kräuter, etwas Kürbiskernöl geben und salzen.

TIPP

Für Wild-Liebhaber: Nehmen Sie anstatt des Rinderfilets dünne Scheiben vom Reh- oder Hirschrücken.

Aus: Alex & Angkana Neumayer und Wolfgang Wieland – »AlpenZushi«, ISA Verlag, www.kochenundkunstshop.at

Mehr zum Thema

Rezept

Alpensushi mit Lachsforelle

So geht Sushi in den Alpen: Vitus Winkler kombiniert Lachsforelle mit Krenschnee und Reiscrackern zu einer abgewandelten Version des Klassikers.

News

Top 5: Sushi in Zürich

Weiterlesen auf eigene Verantwortung – unsere Top 5 Sushi-Restaurants machen Appetit.

Rezept

Erdbeer-Oshi mit Holunderblüten

Sushi als Dessert? Ja, auf alle Fälle! Erfrischend ist es mit Holunderblüten, Minze und Melisse.

News

Top 5: How to eat Sushi

In Soja und Wasabi «ertränken», Stäbchen verwenden, Wein als Begleitung? Der Executive Chef vom «Nobu Budapest» zeigt, wie man wirklich mit Sushi...