Dorade mit Romesco-Sauce, Mandeln und gebackener roter Zwiebel

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten für die Romesco-Sauce

Zutaten (6 Personen)

1
rote Paprika
1/4
Tasse
natives Olivenöl extra
1/2
rote Zwiebel, geschnitten
2
Roma-Tomaten, gewürfelt
2
Knoblauchzehen, geschnitten
4
Piquillo-Paprikaschoten aus der Dose
1/4
Tasse
Sauerteig-Croutons
1/4
Tasse
Mandeln
2
getrocknete Chilis (entkernt und über Nacht in Wasser eingeweicht)
1
TL
roter Weinessig
etwas geräucherte spanische Paprika
Prise
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Schale der roten Paprika über offener Flamme schwärzen.
  • Den Pfeffer in einen verschliessbaren Beutel geben und zehn Minuten bei Raumtemperatur dünsten lassen.
  • Nun einen Esslöffel Olivenöl in eine Pfanne geben und bei hoher Temperatur erhitzen.
  • Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch und Piquillo-Paprika hinzugeben.
  • Das Ganze etwa vier Minuten anbraten, bis die Zwiebeln weich sind.
  • Die schwarze Schale von der Paprika abziehen und die Samen entfernen.
  • Anschließend den Pfeffer und das gekochte Gemüse zusammen mit den Croutons, Mandeln, Chili und Essig in einen Mixer geben.
  • Zwischendurch immer etwas Olivenöl zugeben, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für die gebackene rote Zwiebel

Zutaten (6 Personen)

1
rote Zwiebel
2
TL
Olivenöl
1
Tasse
Salz

Zubereitung:

  • Den Ofen auf ca. 175 °C vorheizen
  • Die Zwiebel in Olivenöl tunken und anschließend im Salz rollen, bis sie komplett ummantelt ist.
  • Das restliche Salz auf einem Backblech zu einem Türmchen anhäufen und die Zwiebel daraufsetzen.
  • Die Zwiebel 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  • Zwischendurch einmal wenden und weiterbacken, bis sie weich ist.
  • Anschließend die Zwiebel schälen und in Keile schneiden.
  • Bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen und warmhalten.

Zutaten für die Dorade

Zutaten (6 Personen)

2
TL
Olivenöl
6
Doradenfilets ohne Gräten, mit Haut

Zubereitung:

  • Eine Gusseisenpfanne auf hohe Temperatur bringen.
  • Die Haut der Doradenfilets vier- bis fünfmal kreuzweise einritzen und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Haut der Filets mit dem Olivenöl einfetten und zwei Minuten auf der Hautseite in der Pfanne anbraten, bis sie braun und knusprig ist.
  • Die Filets wenden und circa 30 Sekunden weiterbraten, bis sie weich sind.

Zutaten zum Fertigstellen

Zutaten (6 Personen)

1
TL
natives Olivenöl extra
3
Tassen
Rucola
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1
Bund
Kirschtomaten, zerkleinert
1/4
Tasse
Mandeln, zerkleinert
geräucherte spanische Paprika

Zubereitung:

  • Die Romesco-Sauce in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erwärmen.
  • Das Öl in einer großen Sauteuse stark erhitzen.
  • Nun zwei Tassen Rucola hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

  • Einen Löffel sautierten Rucola auf den Teller geben und das Doraden-Filet darauf drapieren.
  • Jeweils drei Tomaten und Zwiebelstücke daneben anrichten und einen Löffel Romesco-Sauce verstreichen.
  • Mit den Mandeln, der geräucherten Paprika sowie dem übrigen rohen Rucola garnieren und servieren.

TIPP

Miraval Rosé 2017
Côtes de Provence, Jolie, Pitt & Perrin, Frankreich

Rosa mit Pinkreflexen, intensive Kräuterwürze, Cassisnoten, etwas dunkle Mineralität, Melisse, feine florale Noten. Saftig, elegant, eingebundene Säurestruktur, rote Beerenfrucht im Abgang.
www.interspar.at, € 4,99
www.hawesko.de, € 16,90
www.moevenpick-wein.com, CHF 23,50

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Lachsforelle mit Wassermelonen-Minze-Salat

Top-Chef Sören Herzig verwandelt eine Lachsforelle am Grill in eine Geschmacksexplosion.

News

Luxuskonserven: Wohl dosiert

Konserven mit Fisch hatten lange Zeit ein übles Image. Inzwischen erzeugen immer mehr Dosenhersteller teure Edelprodukte. Es sind wahre Delikatessen...

Rezept

Ceviche

Eddi Dimant und Tobias Müller besitzen das kleine japanische Restaurant »Mochi«. Nun präsentieren sie uns ihre besten Fischrezepte.

Rezept

Forellen-Steaks mit Petersilkartoffeln und Zitronensauce

Kürzere Garzeit, ideal zu portionieren: Anja Auer grillt die Steaks auf einer gusseisernen Platte – ohne Gewürze für den feinen Geschmack.

News

Best of: Frischer Fisch – Restaurants & Shops

Nicht nur rund um den Aschermittwoch hat Fisch Hochsaison – wir haben recherchiert, wo Sie die beste Qualität bekommen.

Rezept

Kerala Fish Roe Fry aus Karpfenrogen

Kurkuma, Raita und Basmatireis geben dem Rogen einen indischem Touch.

Rezept

Auf Zedernholz gegrillte Forellenfilets

Einfach aber lecker: Anja Auer grillt ihre Fischfilets besonders gern auf einer Holzplanke – unter anderem wegen dem besonderen Raucharoma.

Rezept

Tempura vom Amurkarpfen mit Gurkensunomono

Das zarte Fleisch des Amur-Karpfen macht den Fisch zu einer Besonderheit. Leicht asiatisch ist dieses Rezept.

Rezept

Gasteiner Bachsaibling auf Graupenrisotto

Jahrhundertkoch, lebende Kochlegende und Patron des »Ikarus« im Hangar-7, Eckart Witzigmann, serviert Klassisches mit eigener Note.

Rezept

Bachforelle mit Yuzu und gelacktem Aal

Bobby Bräuer setzt die Bachforelle gekonnt mit asiatischem Touch in Szene und empfielt dazu selbstgemachte Kartoffelchips.

News

Severin Cortis Küchenzettel: Seeteufel der Flüsse

Nur die wenigsten wissen um das herausragend feste und saftige Fleisch eines Räubers aus den Tiefen unserer Alpenflüsse und -seen. Dabei ist die...

News

Rezeptstrecke: Das Beste aus dem See

Süsswasserfisch-Rezepte von Stefano Baiocco, Michel Roth, Hubert Wallner und Christian Jürgens.

News

Kleine Fische grosse Küche

Von italienischer Buddego bis hin zu französischer Bouillabaisse: ein Genuss-Guide durch die köstlich-wandelbare Fischküche der Riviera.

News

Die besten Fischmärkte der Welt

Tokio, Sydney, Barcelona, Seattle: Falstaff präsentiert die grössten und besten Fischmärkte der Welt.

News

Lachs-Rezepte von Spitzenköchen

Drei Spitzenköche verraten Falstaff Rezeptideen, die das Beste im Lachs zum Vorschein bringen.