Dorade / Chorizo / Spinat

 

Constantin Fischer

Dorade mit Chorizo und Spinat

 

Constantin Fischer

Für die Dorade

Zutaten (4 Personen)

Salz
Koriander aus der Mühle
4
Lorbeerblätter
Außerdem: einen Topf mit Garaufsatz

Für den Spinat-Tomaten-Salat

Zutaten (4 Personen)

1
kg
verschiedene Tomatensorten
2
Handvoll
frischen Spinat
1
Knoblauchzehe
2
Zweige
Thai-Basilikum
125
g
Brombeeren
1
Traube kleine Weintrauben
1
EL
Honig
Essig hell
2
EL
Olivenöl
1
TL
Leinöl
Salz
Pfeffer

Für die Chorizo

Zutaten (4 Personen)

8
kleine Chorizo-Würstchen (je 3-4 cm lang)
Erdnussöl
  • Die Tomaten in unterschiedlich große Stücke und Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Weintrauben vom Stiel zupfen, waschen und zu den Tomaten geben. Den Salat mit Honig, Essig, Olivenöl, Leinöl, Salz und Pfeffer marinieren.
  • Den Spinat putzen (Wurzeln etwa mit einer Küchenschere  entfernen), waschen und abtropfen lassen. Den Spinat danach in einer Pfanne mit ein paar Scheiben Knoblauch kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und für ein paar Minuten ziehen lassen. Anschließend den Spinat zu den Tomaten geben und unterheben. Die Brombeeren kommen erst kurz vor dem Anrichten zum Salat.
  • In den Topf mit Garaufsatz ca. 2 cm hoch Wasser füllen und dieses mit den Lorbeerblättern zum Kochen bringen. Die Doradenfilets in den Garaufsatz geben, und den Fisch zwei Minuten garen. Danach die Herdplatte ausschalten und den Fisch für weitere 8 Minuten ziehen lassen. Zum Servieren den Fisch leicht salzen und mit etwas Koriander aus der Mühle verfeinern.
  • Die Chorizo mit etwas Erdnussöl in einer Pfanne von allen Seiten braten und danach kurz von der Hitze nehmen und ein paar Minuten nachziehen lassen.
  • Alle Komponenten auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto) und den Salat zum Schluss mit frischem Basilikum bestreuen.

Mehr zum Thema

Rezept

Schinken & Steinpilz

Die Pilze bereitet Constantin Fischer mit einem Wildkräutersud aus der Espressomaschine zu.

Rezept

Tomatenrisotto mit Schweinefilet vom Grill

Ein sommerliches Gericht mit frischen Noten, für das das Fleisch am Grill zubereitet werden kann.

Rezept

G’rolltes Rostbratl vom Nockalmrind-Beiried mit Kärntner Wildkräutersalat

Koch Hannes Tschermenjak setzt auf traditionelle Rezepte aus Kärnten. hier gibt es eines zum Nachkochen.

Rezept

Hühnerfilet-Tomate-Krause Glucke

Constantin Fischer bereitet einen seiner Lieblinge aus dem Wald mit marinierten Hühnerfilets und saftigen Ochsentomaten zu.

Rezept

»Muscheln wandern zum Walde«

Muscheln auf Moos gedämpft – zubereitet von Chris Züger auf dem Feuerring.

Rezept

Ente mit Whisky, Pilzen und Ei

Constantin Fischer überrascht wieder mit ungewöhnlichen Geschmackskombinationen.

Rezept

Schwammerlgulasch mit Semmelknödel

Ein bunter Mix aus Stein-, Semmelstoppel- und Habichts-Pilzen macht dieses Gulasch zu einem einfachen aber kulinarischen Highlight am Mittagstisch.

Rezept

Salsiccia und Blutwurst mit Kartoffelpüree und Krautsalat

Eine köstlich-pikante Hauptspeise von Food Blogger Constantin Fischer.

Rezept

Gebackene Weiß- und Blutwurst mit Linsensalat

Es muss nicht immer klassisch sein: Frittierte Würste schmecken hervorragend! Constantin Fischer zeigt wie es gelingt und serviert dazu einen...

Rezept

Seehecht mit Polenta Nero & Erbsenpüree

Damian Chajęcki aus dem Restaurant & Luxushotel »Uroczysko Siedmiu Stawów« zeigt, wie man Fisch abseits von traditionellen, polnischen Rezepten...

Rezept

Gegrillte Schweinsmedaillons mit Pfirsich

Julian Kutos heizt den Grill an. Begleitet werden die Medaillons von Orangen-Couscous und Pfirsich.

Rezept

Skirt-Steak mit Pilzen

Habichtspilze, Krause Glucke und Steinpilze begleiten das feine Fleisch. Für eine fruchtige Note sorgt Maracuja.

Rezept

Gegrillter Zwergspitz / Pulled Beef

Schon einmal Pulled Beef selber gegrillt? Julian Kutos zeigt Ihnen, wie ihr saftiges Fleisch indirekt grillt.

Rezept

Salsiccia mit pikantem Salat

Ein schnelles Sonntagsgericht von Constantin Fischer: Zur italienischen Wurst gesellt sich ein würziger Gemüsesalat.

Rezept

Bauernmilch & Bohnen

Spitzenkoch Christian Rescher verrät uns sein Vorarlberg-Lieblingsrezept.