China: Wasabi-Kaisergranat

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für den Kaisergranat

Zutaten

10
Kaisergranatschwänze
100
ml
Gogi-Tempurapulver, mit Wasser angerührt
Fett zum Frittieren
  • Kaisergranatschwänze entdarmen, waschen und trocken tupfen.
  • Durch das Gogi ziehen und 4 Minuten im 185 °C heißen Fett frittieren.

Für die grünen Reisflakes

Zutaten

30
g
grüne Reisflakes
Fett zum Frittieren
Cornish Sea Salt
  • Die Reisflakes einige Sekunden im 185 °C heißen Fett frittieren.
  • Anschließend auf ein Küchentuch geben, trocken tupfen und sofort mit Cornish Sea Salt würzen.

Für das Mango-Gel

Zutaten

150
ml
Nam-Dok-Mai-Mangopüree
150
ml
Passionsfruchtpüree
3
g
Agar-Agar-Pulver
  • Die Pürees zusammen aufkochen, das Agar-Agar-Pulver einrühren und 3 Minuten köcheln lassen.
  • Die Masse in eine Schüssel füllen, auskühlen lassen und im Thermomix zu einem glatten Gel mixen. Das Gel in eine Spritzflasche füllen.

Für die Mushi-Sauce

Zutaten

3
l
Läuterzucker
1,6
l
Thailändische Fischsauce
200
g
Thailändische Fischsauce
200
g
Knoblauch, geschält und fein gehackt
500
g
rote Peperoni, fein gehackt
100
ml
Essigessenz
50
g
Cornish Sea Salt
900
ml
Wasser
  • Alle Zutaten zu einer Sauce aufkochen, vom Herd ziehen und auskühlen lassen.
  • Mit dem Stabmixer 3 Minuten durchmixen.

Für die Vinaigrette

Zutaten

200
ml
Mushi-Sauce
150
ml
Lemon Squash von Rose’s
150
ml
Reisessig
50
ml
Limettensaft
etwas
Xanthan
150
g
Karotten, geschält und fein gewürfelt
150
g
unreife Thai-Mango, geschält und 
fein gewürfelt
70
g
Ingwer, geschält und fein gewürfelt
15
g
Korianderstängel, fein geschnitten
  • Alle Flüssigkeiten verrühren und mit Xanthan leicht binden.
  • Im Anschluss die übrigen Zutaten unter die Vinaigrette rühren.

Für die Wasabi-Mayonnaise

Zutaten

100
japanische Mayonnaise
40
g
frisches Wasabi
1
EL
grüne Chilisauce
1
EL
grüner Tabasco
  • Alle Zutaten miteinander verrühren.

Für das Anrichten

  • Etwas Vinaigrette mittig auf den Teller geben.
  • Den Kaisergranat darauflegen und darauf wiederum etwas Wasabi-Mayonnaise geben.
  • Die grünen Reisflakes darüberstreuen und mit der Ghoa Cress garnieren.

Falstaff-Weinempfehlung

2015 Clos du Paradis Auxerrois Barrique, Château Pauqué, Abi Duhr, Luxemburg
Ein würziger Auxerrois, der mit milder Säure und zarter Süße aufwartet – und damit dem ebenso scharfen wie süß-sauren Gang standhält.
www.weine-spirituosen-spies.de, € 37,50


Rezept von Tim Raue

»Restaurant Tim Raue«, Berlin, Deutschland
Mit asiatisch inspirierter Küche hat sich Tim Raue an die Spitze des deutschen Gourmet-Olymps gekocht. Seit der Eröffnung im Juli 2010 wurde das »Restaurant Tim Raue« mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet und zählt damit zu den besten des Landes. Auf der Liste der »The World’s 50 Best Restaurants« belegt es Platz 37 und ist damit das einzige deutsche Restaurant in den Top 50.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Weinkultur in China

Mit rasender Geschwindigkeit hält die Weinkultur Einzug in China. Am Anfang standen Importe teurer Prestigeweine, heute verfügt China bereits über die...

Rezept

Hui Gou Rou – Zwei Mal gekochter Schweinebauch

Wörtlich übersetzt heißt der Name »Zurück-in-­­den-Topf-Fleisch«, weil der Schweinebauch erst gekocht, dann im Wok scharf angebraten wird.

Rezept

Hongkong-BBQ Ripperl

Wer durch Hongkong spaziert, kommt ständig an der chinesischen Version von BBQ vorbei: Ein Rezept für glänzende, knusprige Char-Siu-Ripperl.

News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Bvlgari eröffnete Luxushotel in Shanghai

Mit riesigem Spa-Bereich, Rooftop-Restaurant und luxuriöser Ausstattung hat das Bvlgari Hotel Shanghai alles, was das Herz begehrt.