Burger mit Sauerkraut & Ribisel

© Constantin Fischer

Burger mit Sauerkraut & Ribisel

© Constantin Fischer

Für 8 Burger-Brötchen:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Dinkel (-mehl)
3
Stiele
Liebstöckel
3
Stiele
Koriander
300
ml
Wasser
1
TL
Fenchel
1
TL
Korianderkörner
1
TL
Rosa-Pfefferbeeren
1
TL
Salz
14
g
Trockenhefe
Ahornsirup
Sonnenblumenöl
Sesam

Für das Kraut:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Sauerkraut
100
g
Speckwürfel
500
ml
Weißwein
250
ml
Gemüsebrühe
2
EL
Roh-Zucker
50
g
Butter
Salz
Pfeffer
Koriander-Körner

Für die Sauce:

Zutaten (4 Personen)

250
g
Ribisel
1
EL
Tomatenmark
1
EL
Honigsenf
1
EL
Urzucker
Salz

Für die faschierten Laibchen:

Zutaten (4 Personen)

800
g
Faschiertes vom Rind
16
Scheiben
Käse
Salz
Pfeffer

Zum Servieren:

Zutaten (4 Personen)

frischer Salat
Bohnenkraut
  1. Den Dinkel gemeinsam mit den Gewürzen und Salz in eine Getreidemühle geben und zu einem feinen Mehl malen (alternativ das bereits gemahlene Mehl mit den gemahlenen Gewürzen vermengen). Liebstöckel und Koriander mit 300 ml warmen Wasser in einem Standmixer mixen. Mehl mit Trockenhefe und Wasser in eine Schüssel geben und zu einem Teig. kneten. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig für 1 Stunde ruhen lassen. 8 Burgerbrote aus dem Teig formen, diese mit Ahornsirup und Öl bestreichen, Sesam darüber streuen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Ofenblech geben und im Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) 20 Minuten backen.
     
  2. Das Sauerkraut in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Speckwürfel in einem Topf anrösten, Sauerkraut dazugeben und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Zucker beigeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Koriander-Körner frisch grob schroten und mit Butter zum Kraut geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  3. Ribiseln waschen, von Stiel zupfen und in einem Topf zum Kochen bringen. Tomatenmark, Senf und Urzucker beigeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Mit etwas Salz abschmecken und durch ein feines Sieb abseihen.
     
  4. Faschiertes in einer Schüssel salzen, pfeffern und gut vermengen. Aus der Masse gleich große Laibchen formen – am leichtesten gelingt das mit einem Setzring. Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Laibchen in einer sehr heißen Grillpfanne von beiden Seiten kurz anbraten und dann auf ein Ofenblech geben, mit je 2 Scheiben Käse belegen und im Backofen für ca. 15 Minuten fertig garen lassen.
     
  5. Den Burger nach Lust und Laune zusammensetzen und servieren.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Vollkorn Spaghetti mit Zucchini und Karotten

Farbenfrohe Veggie-Pasta, die im Handumdrehen zubereitet ist.

Rezept

Knuspriges Bio-Karpfenfilet im Apfel-Kernölsud

Kombiniert wird das Fischgericht von Transgourmet Vonatur mit Wurzelgemüse und einem Krenschaum.

Rezept

Orecchiette alle Vongole

»Öhrchennudeln« mit Meeresfrüchten und Weißwein – ein Rezepttipp direkt aus Venezia.

Rezept

Saftgulasch »Chengdu-Wien«

Die aromatische Urgewalt eines guten Gulaschs wartet nur darauf, mit etwas Sichuanpfeffer elektrisiert zu werden.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.