Brioscia col Tuppo

© Michael Rathmayer

Brioche col Tuppo Rezept

© Michael Rathmayer

Zubereitungszeit: 28 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (8 Personen)

5
g
Hefe
170
ml
Milch
500
g
Mehl, Typ 00 (Pizzamehl)
2
Eier
100
g
Feinkristallzucker
1
EL
Honig
1
Prise
Salz
Zeste von einer Bio-Orange
Zeste von einer Bio-Zitrone
80
g
Butter
1
Eidotter
etwas
Milch zum Bestreichen
  • Die Hefe in gerade eben lauwarmer Milch (nicht zu heiß!) auflösen. Das gesiebte Mehl in eine große Schüssel geben, die Milch mit der Hefe eingießen und mit dem Knethaken gut durchmischen.
  • Die Eier nacheinander einarbeiten. Zucker, Honig, Salz, Orangen- und Zitronenschale einarbeiten. Lauwarme geschmolzene Butter einarbeiten, bis der Teig glatt, glänzend und elastisch geworden ist. Mit Lebensmittelfolie abdecken und für 24–36 Stunden im Kühlschrank reifen lassen. Dann den Teig an einen warmen und trockenen Ort zum Aufgehen geben, z. B. in einen warmen Raum bei etwa
  • 25 °C oder in den Ofen mit eingeschaltetem Licht. Warten Sie, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat (etwa 3–4 Stunden).
  • Auf die Arbeitsplatte legen, in 8 Stück à circa 80 Gramm (für die flachen Teile der Brioches) und 8 weitere à circa 15 Gramm (für das Tuppo, den Gupf) teilen. Erst die größeren Teigstücke zu Kugeln und dann zu Laibchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Dann die kleineren Teiglinge zu Kugeln rollen und in eine konische Form bringen. Mit den Fingern eine Vertiefung in die Mitte der Basis jedes Laibchens drücken und das Tuppo mit dem konischen Teil nach unten hineinsetzen.
  • Mit Lebensmittelfolie locker abdecken und gehen lassen, bis sich die Brioches im Volumen verdoppelt haben.
  • Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  • Das Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Brioches zweimal mit dieser Mischung bepinseln. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Backgitter abkühlen lassen.

Tipp

Mehr backen und einfrieren!

Die Brioches können auf Vorrat gebacken und tiefgekühlt werden. Vor dem Servieren auftauen und für 5 Minuten in den 60–70 °C heißen Ofen geben.

So wird's gemacht

Dieses Rezept lässt sich mit dem Cooking Chef Gourmet von Kenwood im Nu zu Hause zubereiten.

www.kenwoodworld.com


Mehr zum Thema

Rezept

Osterbrot

Zu einer Osterjause gehört das passende Brot – Julian Kutos verrät sein Rezept.

Rezept

Triester Osterpinze »La Bomboniera«

Das Rezept stammt aus der Profi-Backstube der traditionsreichen Pasticceria »La Bomboniera« in Triest. PLUS: Rezeptvideo und Pinze-Backen Step-by-Step...

Rezept

Würziges Krenbrot

Das Rezept von der »Labstelle« in Wien kann mit Schinken gefüllt zum Osterklassiker avancieren oder aber auch zu Pinzen verarbeitet werden.

Rezept

Toastbrot

Der Duft von frisch gebackenem Toastbrot ist der perfekte Begleiter für ein gutes Wochenende. Julian Kutos wünscht viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept

Bananen-Kamut-Brot

Selbst gemacht schmeckt doch am besten – das gilt auch für Brot.

Rezept

Selbstgemachte Krapfen

Ob Krapfen, Kräppel, Berliner oder Pfannkuchen – selbstgemacht schmeckt das Siedegebäck noch besser! Anja Auer zeigt, wie es gelingt.

Rezept

Malawach

Das traditionele Brot der Jemeniten wird üblicherweise mit hart gekochten Eiern und scharfer Tomatensauce serviert.

Rezept

Schneebälle nach Anna Andert

Viel Schmalz und reichlich Staubzucker machen diese Kekse zur wahren Gaumenfreude. Rezept von Anna Andert.

Rezept

Cannoli

Schaumrollen auf Sizilianisch – mit Ricottacreme gefüllte, traditionelle Bäckerei aus Süditalien.

Rezept

Geeiste Reindlinge

Die Kärntner Spezialität wird von Bloggerin Cooking Catrin und STROH »eiskalt« interpretiert.

Rezept

Zimtschnecken mit Ingwer

Durch die Ginger Jam im Guss erhält diese Bäckerei eine besonders feine Note.

Rezept

Weihnachtsstriezel

Traditionelle Weihnachtsbäckerei von Spitzenkoch Alain Weissgerber, Restaurant ­»Taubenkobel«, Schützen am Gebirge, Burgenland

News

Brot backen auf Französisch Teil 2: Croissants

Knusprige Croissants sind das Lieblingsfrühstück der Franzosen. Alles über Viennoiserie im zweiten Teil der Falstaff-Reportage.

News

Brot backen auf Französisch: Teil 1

Gutes Brot zu backen ist eine Kunst, die Franzosen in Perfektion beherrschen. Falstaff war bei Pariser Bäckern zu Gast.

Rezept

Bauernbrot

Es gibt doch nichts besseres als ein selbst gebackenes Brot zum Frühstück.

Rezept

Kleine Marillen-Handkuchen

Die kleinen Naschereien sind ideal für’s Picknick oder für den Marillen-Genuss to go.

Rezept

Sesam Flesserl

Schon mal Flesserl selbst gebacken? Julian Kutos zeigt wie das oberösterreiche Gebäck ganz einfach gelingt.

Rezept

Faschingskrapfen

Unsere Omas haben noch ein ziemliches Tamtam um Germteig gemacht: bloß kein Zug in der Küche! Türen zu! Heutzutage in Zeiten der Zentralheizung sind...

Rezept

Blätterteig-Apfel-Tascherl

Julian Kutos lernte das Backhandwerk von seiner Großmutter mit Apfel-Tascherln aus Blätterteig. Knusprig, saftig und fruchtig, schnell zubereitet,...