Bries / Niere / Kraut

Kalbsbries mit Niere und Kraut

Constantin Fischer

Kalbsbries mit Niere und Kraut

Kalbsbries mit Niere und Kraut

Constantin Fischer

Für das Bries

Zutaten (4 Personen)

500
g
Kalbsbries
Maldon-Meersalz
Pfeffer
Ausgelassenes Nierenfett

Für die Niere

Zutaten (4 Personen)

3
Schalotten
1/4
l
Rotwein
1
EL
Balsamico-Essig, dunkel
1
EL
Honig-Dijonsenf
1
EL
Marillenmarmelade
1
TL
Honig
1
Lorbeerblatt
Maldon-Meersalz
Langpfeffer
Koriander aus der Mühle
Olivenöl
Nierenfett

Für das Kraut

Zutaten (4 Personen)

1/2
Krautkopf
250
ml
Kokosmilch
1
EL
Gemüsefond-Pulver, ohne Geschmacksverstärker
1
Kaffirlimettenblatt
1
Zimtstange, ca. 3 cm
1
Sternanis
1
Prise
Rohzucker
Salz
Pfeffer
Sesamöl
  • Für das ausgelassene Nierenfett das Fett der Niere in eine Pfanne geben und langsam unter Hitze auslassen. Anschließend den Fettkörper entfernen und  das flüssige Fett in ein Gefäß leeren.
  • Krautkopf halbieren, den Stunk und die äußeren Blätter entfernen und das Kraut dann in Rauten schneiden. In einem Topf mit etwas Sesamöl anschwitzen und anschließend mit Kokosmilch ablöschen. Aufkochen lassen und danach das Gemüsefond-Pulver, das Kaffirlimettenblatt, die Zimtstange, den Sternanis und den Rohzucker beigeben. Kurz köcheln lassen, den Topf vom Herd nehmen und das Kraut bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Das Bries in ca. 6 x 4 cm große Stücke portionieren und in einer erhitzten Pfanne mit etwas Nierenfett 2-3 mal bei mäßiger Hitze von jeder Seite anbraten. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 100 °C ca. 15 Minuten lang ziehen lassen.
  • Die vom Fett befreite Kalbsniere in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas ausgelassenem Nierenfett kurz auf jeder Seite scharf anbraten. Anschließend die Nierenscheiben auf einen vorgewärmten Teller geben. Schalotten schälen, halbieren und die Hälften in drei Stücke schneiden. Die Schalottenstücke in der Pfanne, in der die Niere angebraten wurde, anschwitzen und danach mit Rotwein ablöschen. Essig, Senf, Marmelade und Honig beigeben und alles gut verrühren. Die Sauce aufkochen lassen und ein paar Minuten einreduzieren. Zimtblüten, Lorbeer, Langpfeffer und Olivenöl gemeinsam mit den Nierenscheiben zurück in die Pfanne geben und alles gemeinsam nochmals kurz aufkochen lassen. Die Herdplatte Platte auf die geringste Stufe stellen und die Nierenscheiben ein paar Minuten lang ziehen lassen. Zum Schluss mit Salz und Koriander aus der Mühle abschmecken.
  • Das Gericht auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto) und mit etwas Friséesalat und Parmesan – in dünne Scheiben geschnitten – garnieren.

Mehr zum Thema

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.

Rezept

Gewürzbackhendl mit Harissa auf marinierten Blattsalaten

Alfons Schuhbeck ist bekannt für seine Gewürz­mischungen. Das Backhendl mariniert er mit ­Harissapulver aus Koriander, Chili, Knoblauch, ­Kümmel,...

Rezept

Entenkeulenragout mit gebratenen Orangen

Rezept von Karl und Rudi Obauer Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Rezept

Gegrillte Spießchen vom Maibock à la vietnamienne

Maibock ist so ziemlich das Höchste an fleischlichem Genuss, das man sich nur vorstellen kann. Und das Wichtigste: Er wird ohne viel Zutun zur...

Rezept

Rosa gegrillte Maibockkeule mit Haselnuss-Liebstöckel-Vinaigrette

Grau ist alle Theorie, die Rehkeule aber gehört saftig rosa gebraten.