Brennnesseltarte

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für den Teig

Zutaten (6 Personen)

125
g
Butter
250
g
Mehl
5
g
Salz
1
Prise
Zucker
1
Ei
15
g
Wasser
  • Die Butter mit dem Mehl, Salz und Zucker vermengen.
  • Das Ei mit dem Wasser mixen.
  • Zu der Mehl-Buttermasse geben und alles sofort zu einem Teig vermengen.
  • Den Teig abdecken und für ungefähr 30 Minuten ruhen lassen.
  • Anschliessend den Teig ausrollen, Tartelettes-Förmchen damit auslegen und mit einer Gabel einstechen.

Für die Brennnesselfüllung

Zutaten (6 Personen)

1
Zwiebel
100
g
Brennnesselblätter
Salz
Pfeffer
3
dl
Milch
1
Ei
1
EL
Mehl
Muskat
3
EL
Rohschinkenstreifen
1
EL
Kümmel
  • Die Zwiebel fein hacken und andünsten.
  • Die Brennesselblätter waschen und anschliessend mitdünsten.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse danach in den mit Teig ausgelegten Förmchen verteilen.
  • Die Milch mit Ei und Mehl vermengen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Brennnesseln giessen.
  • Die Rohschinkenstreifen und den Kümmel auf den kleinen Tartes verteilen und bei 160 Grad etwa 20-30 Minuten backen.

Zum Anrichten

Zutaten (6 Personen)

Saisonale Salate
Essbare Blüten
Wildkräuter
Olivenöl
Aceto Balsamico
  • Die noch warmen Tartes auf einen Teller geben.
  • Nach Bedarf mit saisonalen Salaten, essbaren Blüten und Wildkräutern garnieren und diese mit Olivenöl und Acceto Balsamico marinieren.

Falstaff-Weinempfehlung

Müller-Thurgau Klettgau 2016, Weinbau Ruch, Neunkirch
Auch wenn es abenteuerlich klingt, der Geschmack junger Brennnesselblätter ist nicht etwa scharf,
sondern angenehm kräutrig und frisch. Zu der frühlingshaften Tarte passt der apflige Müller-Thurgau von Markus Ruch mit seinem angenehmen Süsse-Säure-Spiel perfekt.
www.luethiweinbau.ch CHF 29,– (37,5 cl)

ERSCHIENEN IN

Food Zurich 2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Quinoa- und Garnelen-Bowl

Interpretation der klassischen Poke Bowl mit Meeresfrüchten und Quinoa.

Rezept

Blut- und Leberwurst mit Kraut und Wachtelei

Es geht um die Wurst: Constantin Fischer kombiniert sie in zwei Varianten mit Sauerkraut und Spiegelei, dazu gibt’s außerdem cremige Champignons.

Rezept

Bretonische Sardine | Aubergine | Puntarelle

Thomas Pedevilla, der neue Küchenchef im Restaurant »Edvard« im »Palais Hansen Kempinski«, inszeniert die Sardine auf spannende Art und Weise.

Rezept

Spieße vom Schweinefilet mit Gemüserollen

Die Filoteigrollen werden knusprig-braun frittiert, das saftige Fleisch am Spieß passt dazu wunderbar.

Rezept

Surf‘n‘Turf-Spieße

Der Grill-Klassiker wird neu interpretiert und ist im Handumdrehen in der Grillpfanne zubereitet.

Rezept

Semmelknödel und Brokkoli

Dass Semmelknödel nicht nur zum Schweinsbraten passen, sondern auch zu einer würzigen Gemüsepfanne, zeigt Constantin Fischer mit diesem Gericht.

Rezept

Überbackenes Schweinefilet mit Rettich, Kräutersalat und Dattel-Dressing

Das Fleisch wird mit einer Haselnuss-Mascarpone-Masse veredelt, in Kombination mit Rettich, Salat und Dressing ergibt sich eine spannende Aromatik.

Rezept

Gebackener Kabeljau mit Kartoffelgratin

Einfach und gut. Durch den bunten Auflauf und einen Dipp mit Salatherzen wird der Rezept-Klassiker aufgepeppt.

Rezept

Shepherd's Pie

Anja Auer schichtet in ihren Dutch Oven Lammhackfleisch, Kartoffelpüree und Käse – heraus kommt wohlig-wärmendes Soulfood!

Rezept

Skirt-Steak mit Roter Rübe und Artischocke

Mit roter Rüben-Creme und den dekorativen Artischockenblättern ist diese Steak-Kreation eine besondere Augenweide.

Rezept

Schwein im Flammkuchen

Der Fleisch-Strudel mit Filet und Faschiertem wird kombiniert mit geschmorten Zwiebeln und Salat.

Rezept

Rosa Tafelspitz vom Ochsen

Zum feinen Fleisch gibt es einen aromatischen Salat mit einem Dressing, für das Zedernnussöl zum Einsatz kommt.

Rezept

Wilder Hase

Das Hasenfilet zieht im Ofen langsam gar, dazu gibt’s Mangochutney, Pilzsauce und Pasta.

Rezept

Fusilli mit Rotkraut

Wenn’s während der Weihnachtsvorbereitungen mal schnell gehen muss, hat Constantin Fischer hier ein winterliches Pasta-Rezept parat.