Bohnen-Mais-Pflanzerl / Tomatenragout

Bohnen-Mais-Pflanzerl

© Constantin Fischer

Bohnen-Mais-Pflanzerl

Bohnen-Mais-Pflanzerl

© Constantin Fischer

Für die Pflanzerl

Zutaten (4 Personen)

200
g
Knödelbrot

250
g
weiße Bohnen aus der Dose
250
g
rote Bohnen aus der Dose
250
g
Mais aus der Dose
1
kleine rote Zwiebel
2
Eier
1
Scheibe
Ingwer, gehackt
Muskatnuss
Koriander aus der Mühle
feines Meersalz
Semmelbrösel
Kokosfett

Für das Ragout

Zutaten (4 Personen)

1
kg
eingelegte Tomaten
250
g
weiße Weintrauben
1
Scheibe
Ingwer ohne Schale
1
Knoblauchzehe
1
Muskatblüte
1
EL
getrocknetes Liebstöckel
3
EL
Roh-Zucker
1
EL
Suppenpulver ohne Geschmacksverstärker (Gemüse)
Salz
Pfeffer
Olivenöl
  • Backrohr auf 200 °C vorheizen. Bohnen und Mais in ein Sieb geben waschen und abtropfen lassen. Bohnen, Mais und Eier mit einer in Würfel geschnitten Zwiebel zu dem Knödelbrot in die Schüssel geben. Den Ingwer mit etwas Abrieb von der Muskatnuss, etwas Salz und Koriander aus der Mühle beigeben und alles gut vermengen. Mit der Hand kleine Pflanzer aus der Masse formen und in den Semmelbröseln wenden.

  • Die Pflanzerl mit Kokosfett in einer vorgeheizten Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten und in einer Ofenform bei 200 °C ca. 10 Minuten fertig backen.

  • Die eingelegten Tomaten aus der Dose zusammen mit Ingwer, Knoblauch, Muskatblüte, Liebstöckel, Zucker und Suppenpulver in einem Standmixer geben und gut mixen. 
Anschließend in eine Pfanne geben und gut einreduzieren lassen (die Konsistenz sollte dann wie bei Ketchup sein). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Olivenöl unterrühren.
  • 
Die Trauben vierteln und beim servieren auf das Tomatenragout geben.
  • 
Auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto).