Bocconotti aus Castel Frentano

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Ein weicher Mürbteig, gefüllt mit Mandeln und Schokolade und mit Puderzucker bestreut. Das ist der Bocconotto, seit Jahren das Symbol der Süßwarentradition aus Castel Frentano, einem kleinen Dorf in der Provinz Chieti.

Zutaten für 12-13 Bocconotti

Für den Mürbteig

Zutaten

200
g
Mehl
100
g
Butter
1
Ei
80
g
Zucker

Für die Füllung

Zutaten

100
g
Mandeln
50
g
Kakaopulver (bitter)
60
g
Zucker
30
g
Kekse
Zitrone
Zimt
Rum
  1. Zuerst den Mürbteig zubereiten: Mehl, Zucker, Butter und Ei vermengen und kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Danach ca. 15-30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: die gehackten Mandeln, mit Zucker, den Keksen und Zitronenschale mischen, das Kakaopulver zugeben, dann ein wenig Zimt, Rum oder Wasser hinzufügen bis die Masse weich wird.

  3. Den Mürbteig ausrollen und Papierförmchen damit auslegen. Die Füllung hinzufügen und dann die Papierförmchen mit ausgerolltem Mürbteig bedecken.

  4. Die Bocconotti im Backofen bei 190°C ca. 20 bis 30 Minuten backen. Danach die Bocconotti aus den Papierförmchen nehmen und umgedreht auskühlen und trocknen lassen. Dann mit Puderzucker bestreuen.