Arancini di Riso alla Palermitana

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Für 20-22 Bällchen

Zutaten

1,3
kg
Reis
3
l
(Gemüse-)Brühe
100
g
Butter
2
Zwiebeln
2
Pk.
Safran
300
g
Parmesan
200
g
Primosale oder Scamorza, in Würfel geschnitten
Leinöl
Paniermehl
400
g
Hackfleisch
50
g
Tomatenmark
Olivenöl extra vergine
200
g
Erbsen
1/2
Glas
Weißwein

Den Reis etwa einen halben Tag vorher zunbereiten. Etwas Brühe aufkochen und eine in kleine WÜrfel geschnittene Zwiebel in einem separaten Topf anbraten (nicht anrösten). Immer wieder etwas Reis und Brühe zur Zwiebel geben und den Reis zum Kochen bringen. Den Reis von der Kochplatte nehmen und 250 g Parmesan hinzufügen. Das fertige Risotto abkühlen lasen.

Die Soße: 1 klein gehackte Zwiebel braun anbraten, Hackfleisch und Tomatenmark hinzufügen und alles mit Wein ablöschen. Die Soße von der Kochstelle nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 50 g Parmesan dazugeben. Die Erbsen kochen und zum kalten Ragú geben.

Denn Reis mit einem Löffel portionieren und in die Handfläche geben. In der Mitte der Reismasse eine kleine Mulde formen, etwas Ragú sowie einen Käsewürfel hinzufügen und die Bälchen verschließen. Die Bällchen in mit Leinöl angereichertem Paniermehl wenden. Danach die Bällchen in einer Pfanne mit ausreichend Olivenöl anbraten.