Anisbögen

Mit Anisbögen muss man schnell sein: sind die Kekse einmal kalt, lassen sie sich nicht mehr formen. 

© Shutterstock

Mit Anisbögen muss man schnell sein: sind die Kekse einmal kalt, lassen sie sich nicht mehr formen. 

© Shutterstock

Zutaten

1/2
Packungen
Anis
2
Eier
100
g
Zucker
50
g
Mehl
1
EL
Wasser

Das Backrohr auf 190 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Eier und Zucker schaumig schlagen, Mehl langsam einrühren, danach das Wasser hineintropfen und unterrühren. Mit einem Löffel dünne Scheiben mit einem Durchmesser von fünf bis sechs Zentimeter auf das Back-papier streichen, nicht zu eng platzieren, die Bögen gehen beim Backen auf. Mit Anis bestreuen. Goldgelb backen. Sobald die Keks aus dem Rohr kommen, mit einem Messer vom Blech heben. Mit dem Stiel eines Kochlöffels Bögen drehen. Schnell arbeiten, sind die Kekse kalt, lassen sie sich nicht mehr formen.