Falstaff International

© Falstaff

Falstaff International: Erste globale Digital-Ausgabe des Magazins für kulinarischen Lifestyle

Falstaff International bringt ab sofort richtungsweisende Inhalte für die internationale Genuss-Community. Ab Oktober erscheint Falstaff International in einer gedruckten Auflage von 100‘000 Exemplaren. falstaff.com wird zum globalen Portal für Wein, Kulinarik und Reise.

Wien/London (LCG) – Mit einer Auflage von rund 142‘000 Exemplaren ist Falstaff bereits jetzt das grösste Magazin für kulinarischen Lifestyle in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nun setzt Herausgeber Wolfgang M. Rosam zum internationalen Siegeszug an. Binnen fünf Jahren möchte er die Falstaff-Community von zwei auf zehn Millionen Menschen rund um den Globus verfünffachen. Die erste Ausgabe von Falstaff International erschien soeben als Digitalpublikation. Bereits im Oktober 2021 wird die erste englischsprachige Printausgabe in einer Auflage von 100‘000 Exemplaren nicht nur in 41 Ländern am internationalen Kiosk, sondern auch in den besten Sternerestaurants der Welt, in bedeutenden Vinotheken und Hotels sowie Flughafen-Lounges erhältlich sein. Zudem erwartet die Genuss-Community eine E-Paper-Ausgabe des internationalen Magazins für kulinarischen Lifestyle. Künftig werden vier Print- sowie E-Paper-Ausgaben pro Jahr in einer Auflage von jeweils 100‘000 Exemplaren erscheinen. falstaff.com wurde im Juni englischsprachig gelauncht. Es wird zum internationalen Portal für Wein, Kulinarik und Reise ausgebaut und informiert seine Community mit einem wöchentlichen Newsletter.

Für die Inhalte zeichnet Chefredakteurin Anne Krebiehl (Master of Wine) in London verantwortlich. Sie erweitert den Kreis der langjährigen Falstaff-Chefredakteure und Wein-Experten rund um Martin Kubesch und Peter Moser (Österreich), Philipp Elsbrock und Ulrich Sautter (Deutschland), Othmar Kiem (Italien) sowie Dominik Vombach und Benjamin Herzog (Schweiz), die Falstaff bereits zur renommierten Instanz in den jeweiligen Ländern gemacht haben.

«Falstaff International ist mein grösstes Medienprojekt für die weitgereiste, hedonistische, gebildete und wohlhabende Leserschaft. Gutes Essen und herausragende Weine verbinden die Menschen auf allen Kontinenten. Der Appetit auf kulinarischen Lifestyle ist nach Monaten der Pandemie grösser denn je. Jetzt ist genau der richtige Moment, um mit Falstaff International über den Tellerrand zu schauen und der globalen Genusswelt eine neue Plattform zu geben», sagt Herausgeber Wolfgang M. Rosam.

«Falstaff International widmet sich der freudigen Dreifaltigkeit aus Wein, Essen und Reisen. Dieser Fokus zeigt sich in ansprechenden Reportagen, Interviews mit Tiefgang, fundierten Berichten und Essays. Authentische und relevante Stories von internationalen Expertinnen und Experten machen Falstaff International zur tonangebenden globalen Publikation», betont Chefredakteurin Anne Krebiehl (Master of Wine).

«Die angesehenen Falstaff-Weinrezensionen nach der 100-Punkte-Skala sind ein besonderes Service für die Leserinnen und Leser, der ihren Horizont erweitert, Orientierung gibt und die Weinwelt verbindet. Falstaff International wird die massgebliche Plattform für Wein auf allen Kontinenten», erklärt Falstaff-International-Managing-Director Jana Bechert.


Falstaff International: Die erste digitale Ausgabe

Die erste Ausgabe von Falstaff International enthält auf 198 Seiten Reportagen über die Toskana – die Heimat von Klassikern wie Tignanello, Sassicaia, Flaccianello, Cepparello oder Pergole Torte – und das Bordeaux, Ribera del Duero und Kalifornien. In Gastkolumnen kommen unter anderem Angelo Gaja, der in vierter Generation das gleichnamige Weingut im Piemont führt, oder Spitzen-Sommelier Aldo Sohm (Aldo Sohm Wine Bar im Le Bernardin) aus New York City zu Wort. Weinexpertin Krebiehl beschäftigt sich mit den besten Riesling-Weinen aus Deutschland, Frankreich, Australien, Neuseeland, Südafrika, den Vereinigten Staaten und Österreich sowie Grünem Veltliner. Die internationale Erstausgabe besucht die besten kalifornischen Weingüter und bewertet die Tropfen von zu Winzern gewordenen Stars wie Gordon Ramsay, Brad Pitt und Angelina Jolie, John Malkovich und Sting sowie Kylie Minogue. Benjamin Herzog geht neuen Trends bei Single Malt Scotch Whisky auf die Spur, während Othmar Kiem und Simon Staffler sich durch italienische Prosecco-Spezialitäten und die besten Tropfen der Toskana kosten. Ein grosses Portrait ist Küchen-Legende Alain Ducasse aus dem «Hotel de France» mit seinen 20 Michelin-Sternen gewidmet. Falstaff International präsentiert zudem köstliche Rezepte rund um Hummer, Austern, Oktopus und Co. und taucht tief in das Thema Rindfleisch ein. Eine Reportage über die französische Riviera und die kenianische Masai Mara wecken die Reiselust.

Die erste Digitalausgabe von Falstaff International kann um 7,57 Franken online auf falstaff.com bezogen werden.

Über Falstaff International

Falstaff International ist die massgebende Medienplattform für die Themen Wein, Kulinarik und Reise. Das Printmagazin und das dazugehörige E-Paper erscheinen quartalsweise in einer Auflage von jeweils 100‘000 Exemplaren. Das Magazin für kulinarischen Lifestyle ist am internationalen Kiosk, in den besten Sternerestaurants der Welt, in bedeutenden Vinotheken und Hotels sowie ausgesuchten Airport-Lounges erhältlich. Falstaff International informiert die globale Genuss-Community online auf falstaff.com, im wöchentlichen Newsletter, sowie in sozialen Medien auf Twitter, Instagram und Facebook.

Downloads

Die Bilder zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung können Sie hier downloaden, das Online-Magazin auf Yumpu.


Falstaff-Presseverteiler

Bleiben Sie am Laufenden und bekommen Sie aktuelle Meldungen direkt in Ihr Postfach – mit dem Presseservice des Falstaff-Verlags.

JETZT ANMELDEN