88 Punkte

Muskat, Zitronenblüte, Melisse, Holunder, voll und duftig, viel Saft und Kern am Gaumen, straffe Säure, aber dennoch auch ein gewisser Reichtum, nahezu Honig-artige Abgangsaromen. Frischer, dichter und dabei sehr gut balancierter Wein, der die „Riesling-Gene“ des Müller-Thurgau zeigt. Ein raffinierter Hauch von Überreife dabei.

Tasting: Müller-Thurgau aus Höhenlagen; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 3/2018, am 25.04.2018

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Müller-Thurgau
Alkoholgehalt
12.5%
Ausbau
Stahltank
Bezugsquellen
www.winzerhof-stahl.de

Erwähnt in