89 Punkte

Riecht nach Kümmel und Minze, Rosmarin, Melisse, balsamisch. Stoffigeer, leicht grüner Gaumen, eindrücklich in seiner schlanken Dichte, hat es faustdick hinter den Ohren, in der Struktur diskret ohne zuviel Süße und auch in der Säure nicht überschießend. Zweifellos mehr Potenzial, als es die Punktbewertung auszusrücken vermag. Bei Vollmond gelesen, wird bei der Herbstauktion des Großen Rings versteigert.

Tasting: Mosel: Das Alleinstellungsmerkmal; 29.05.2015 Verkostet von: Cecilia Jost, Weingut Toni Jost, Bacharach (Mittelrhein); Ursula Haslauer, Herausgeberin Falstaff Deutschland, Du?sseldorf; Ast

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Bezugsquellen
www.weingut-vonhoevel.de

Erwähnt in