91 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase zarte Steinobstanklänge, feine Noten von Blüten, noch etwas verhalten, mineralisch unterlegt. Am Gaumen süße Tropenfrucht, gelbe Pfirsichanklänge, feine Extraktsüße, finessenreiche Säurestruktur, reife Marillen im Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Qualität
trocken
Ausbau
großes Holzfass
Verschluss
Drehverschluss

Erwähnt in