(94 - 96) Punkte

Mittleres Grüngelb, Silberreflexe. Feine gelbe Tropenfruchtnuancen, ein Hauch von Ananas und Maracuja, mit zarter Mineralik unterlegt, florale Nuancen, ein Hauch von frischen Orangenzesten. Komplex, saftig, dabei engmaschig, zart nach Marille, frischer Säurebogen, salzig-mineralisch im Abgang, sehr gute Länge, großes Reifepotenzial.

Tasting : Weinguide Österreich 2021/22 ; Verkostet von : Peter Moser
Veröffentlicht am 09.07.2021
de Mittleres Grüngelb, Silberreflexe. Feine gelbe Tropenfruchtnuancen, ein Hauch von Ananas und Maracuja, mit zarter Mineralik unterlegt, florale Nuancen, ein Hauch von frischen Orangenzesten. Komplex, saftig, dabei engmaschig, zart nach Marille, frischer Säurebogen, salzig-mineralisch im Abgang, sehr gute Länge, großes Reifepotenzial.
Riesling Kremstal DAC Steiner Ried Schreck
(94 - 96)

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13.5%
Ausbau
9 Monate Stahltank
Verschluss
Kork

Erwähnt in