95 Punkte

In der Jugend stets vom Böckser gezeichnet, sind Fröhlichs Weine immer Lektionen in Langmut und Antizipation. Mit saftiger Gelbfrucht am Gaumen und würziger Art hat er einen quicken Säurenerv, wummernde Mineralik, noble phenolische Struktur und Länge.

Tasting: Weinguide Deutschland 2017
Erschienen in: Falstaff Weinguide Deutschland 2017, am 25.11.2016

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Ausbau
Stahltank

Erwähnt in