94 Punkte

Leuchtendes Goldgelb, zarte Bernsteinreflexe. In der Nase intensive Botrytiswürze, Dörrzwetschken und Honig, vermittelt eine einladende Süße, feine Kräuterwürze, kandierte Orangenzesten. Am Gaumen opulent, süße Fruchtexotik, nach vollreifen Ananas und Litschis, feiner Honig auch in der Textur, finessenreicher Säurebogen, druckvolle, cremige Länge, noch etwas Babyspeck, feine Dörrobstwürze auch im Nachhall, Potenzial für Jahrzehnte. Hat das Zeug zum Klassiker.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Rotgipfler
Alkoholgehalt
9%
Qualität
süß

Erwähnt in