90 Punkte

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. Intensive dunkle Beerenfruchtaromen, nach Gewürzen, tabakige Nuancen, Cassis und Brombeeren klingen an, etwas Vanille, attraktives Bukett. Komplex, straffe Textur, angenehme Würze, bereits gut integrierte Tannine, bleibt sehr gut haften, im Abgang noch etwas verkapselt, braucht noch seine Zeit, um sich vollends zu entfalten, sicheres Reifepotenzial.

Tasting: Meyer-Näkel: Finesse vom dunklen Stein; 23.03.2011 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein
Alkoholgehalt
14%

Erwähnt in