93 Punkte

Kräftiges Goldgelb, zarte Bernsteinreflexe. In der Nase sehr intensive Marillenkonfitüre, nach Honig, reifer Pfirsich, Dörrobstanklänge. Am Gaumen saftig, fast schokoladig, so cremig und stoffig wirkt die Substanz, bleibt gut haften, noch ziemlich embryonal, Mandarinen klingen an, saftiger Marillenjam im Abgang, feiner Nougat im Rückgeschmack.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Scheurebe
Alkoholgehalt
9%
Qualität
süß
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in