88 Punkte

Da gibt’s im Duft schon nichts zu mosern, weil der Wein ungemein frischfruchtig, modern und zugänglich daherkommt. Erinnert an süße Melone, gar etwas Pfeffer schwingt mit. Am Gaumen so harmonisch, dass selbst die letzte Bastion heimatlicher Wein-Prohibition bald fallen dürfte.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 04/17 – Weine aus aller Welt im Handel; 30.05.2017 Verkostet von: Axel Biesler, Ursula Haslauer
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grauburgunder
Bezugsquellen
www.koelner-weinkeller.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in