93 Punkte

Gut eingebundenes Holz, Berglorbeer, Wacholder, erste Reifewürze. Leichte Körpersüße, viel Schmelz und dadurch gut eingebettetes körniges, reifes Tannin. Hintergründiges Feuer, aber nicht trocknend. Viel Volumen und weich inszenierter Extrakt. Sehr gute Länge und sogar mineralische Noten, in der aromatischen Komplexität erst ganz am Beginn seiner Entwicklung.

Tasting: Syrah/Shiraz 2016 - Shiraz versus Syrah; Verkostet von: Ulrich Sautter, Peter Moser, Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2016, am 08.09.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Syrah
Bezugsquellen
www.weinrefugium.de

Erwähnt in