95 Punkte

Mittleres Gelbgrün mit Goldreflexen. In der Nase deutlich nach grüne Orangenzesten, ätherisch-minzige Noten, intensive Schieferwürze, sehr attraktiv. Am Gaumen feine Karamellnote, samtige Textur, mit einer frischen Säure unterlegt, süße Tropenfrucht, zart nach Kokos, viel zu jung, sündhaft verführerisch, muss einfach noch verschont bleiben, weil sie in vielen Jahren noch voll Frische, dafür mit weniger Süße dastehen und größtes Trinkvergnügen bereiten wird.

Tasting: J.J. Prüm – Geburtstagsfest des Riesling-Doktors; 07.08.2014 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in