87 Punkte

Komplexes Duftbild: etwas Gelbfrucht (Mirabelle) hinter würzig-balsamischen und mineralischen Aromen (Funkenschlag). Am Gaumen rund und reich, sehr ausladend und nahezu cremig bei vergleichsweise dezenter Säure, aromatisch vom Auftakt bis in den Abgang. Reich-terpeniger Hintergrund, sogar etwas viskos, aber dennoch ohne Beschwerlichkeit. Spätlese-Typ mit guter Länge.

Tasting: Sachsen: Die Weine von der Elbe
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 7/2014, am 09.09.2014

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Bezugsquellen
www.weingut-jan-ulrich.de

Erwähnt in