89 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase feine Muskatnote, traubige Frucht, ein Hauch von Blütenhonig. Am Gaumen elegant und stoffig, feine Frucht, feste Textur, mit lebendiger Säure unterlegt, mineralischer Abgang, gutes Reifepotenzial, Hollerblüten und Zitruszesten im Nachhall.

Tasting: Wachau: Federspiel-Cup 2007
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gelber Muskateller

Erwähnt in