(90 - 92) Punkte

Helles Goldgelb. In der Nase zartes Quittengelee, ein Hauch von Akazienhonig, feine Botrytiswürze, reifer gelber Apfel. Am Gaumen elegant, wirkt kraftvoll, feine cremige Textur, zarte Honigsüße, ausgewogen, angenehme Säurestruktur, mineralischer Nachhall, kann auch als Aperitif punkten.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Welschriesling
Alkoholgehalt
12%
Qualität
süß
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in