95 Punkte

Kräftiges Goldgelb, in der Nase intensive Grapefruitzesten, Nüsse, Dörrobstaromen, Datteln, am Gaumen enorm stoffig, gewaltige Säurestruktur, deutlicher Botrytisanteil, dunkle Würze, ein atemberaubender Säurebogen, herrliche Länge, natürlich noch viel zu jung, bleibt minutenlang am Gaumen haften. Befindet sich definitiv in einem Embryonalstadium, hier wird sich Geduld in jedem Fall bezahlt machen. Ein Eiswein-Stil, der durch den Edelfäuleanteil viel mehr in eine TBA-Richtung tendiert, also dem stilistischen Ziel des Weingutes sehr gut entspricht. Durch die unglaubliche Vielschichtigkeit ein wahres Riesling-Wunder.

Tasting: Egon Müller - Scharzhof; 01.07.2007 Verkostet von: Peter Moser
Ältere Bewertung
96
Tasting: Rieslinge vom Scharzhof

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in