92 Punkte

Mittleres Gelbgrün. In der Nase intensive Steinobstnote, Blütenhonig, zarte Tropenfruchtanklänge, rauchige Mineralik. Am Gaumen kraftvoll, zart nach Feuerstein, feine Pfirsichfrucht, etwas Papaya, angenehmer Säurebogen, mineralische Würze, fast salziger Steinton, bleibt gut haften, feine Grapefruitanklänge, wird von Flaschenreife profitieren, ist aber auch schon gut antrinkbar.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
12%
Qualität
trocken
Ausbau
Stahltank / großes Holzfass
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in